Über das Lafatscherjoch zum Hallerangerhaus

Fordernde Bergtour mit 1700 Höhenmetern vom Inntal bis mitten ins Karwendelgebirge.

In Absam bei Hall im Inntal beginnt das die alte Salzbergstraße durch das Halltal. Am Ortsrand der Bettelwurfsiedlung befindet sich der Wanderparkplatz, weiter geht es nur zu Fuß (oder mit dem Wandertaxi, für den Privatverkehr ist die Straße ab hier gesperrt). Durch das enge Tal wandert man am besten über den Fluchtsteig, der parallel zur asphaltierten Talstraße verläuft und zur Jausenstation St. Magdalena (1270 m) führt, der einzigen Einkehrmöglichkeit am Weg. Etwas höher, auf rund 1500 m Meereshöhe, befindet sich das ehemalige Salzbergwerk mit dem Knappenhaus und den Herrenhäusern. Über das Issjöchl (1670 m) geht es weiter ins Hochgebirge zum Issanger, dort beginnt der Anstieg zum Lafatscher Joch, dem mit 2081 m höchsten Punkt der Bergwanderung.

Um uns herum ragen die Spitzen des Karwendel zum Himmel, von der Wildangerspitze zu den Stempeljochspitzen, vom Lafatscher zur Speckkarspitze. Durch die wilde, fast unberührte Landschaft des Hochgebirges im Naturschutzgebiet Karwendel geht es den Steig zum Hallerangerhaus hinunter (1768 m). Dieser Abschnitt ist auch Teil des Karwendel-Höhenweges. Nach der Überschreitung des Jochs ist es eine Wohltat, sich au der Terrasse des Hallerangerhauses zu entspannen und das kulinarische Angebot der Hütte zu genießen. Der lange Rückweg - über dieselbe Strecke - steht uns schließlich noch bevor.

Autor: AT

Falls Sie diese Wanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte vor Ort über die aktuellen Bedingungen!

Ausgangspunkt: Absam, Parkplatz “Halltal” bei Bettelwurfsiedlung
Ziel: Lafatscherjoch, Hallerangerhaus
Wegweiser: Nr. 221, 223, 224
Weglänge: ca. 10,7 km (je Richtung)
Gehzeit: etwa 4,5 Std. Aufstieg, 4 Std. Abstieg
Höhenunterschied: Hinweg 1340 m bergauf und 360 m bergab; Rückweg umgekehrt
Höhenlage: zwischen 800 und 2085 m ü.d.M.
Tipp: Mit dem (kostenpflichtigen) Taxi-Shuttle bis zur Ende der Asphaltstraße im Halltal fahren und von dort aus starten. Dies spart rund 550 Höhenmeter und etwa 4 km (je Richtung) und senkt die Gehzeit auf unter 3 Stunden (je Richtung). Infos bei Hall-Wattens Tourismus unter office@hall-wattens.at
Erlebt: Juni 2017

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Seppl
    Hotel

    Hotel Seppl

  2. Ferienparadies Natterer See
    Campingplatz

    Ferienparadies Natterer See

  3. Mondi Holiday Hotel Schlösslhof
    Hotel

    Mondi Holiday Hotel Schlösslhof

Tipps und weitere Infos