Alpenpark Karwendel Kueuhe
Alpenpark Karwendel Kueuhe

Wanderung von Pertisau zur Gramai Alm

Mit der Achensee-Schifffahrt geht es nach Pertisau, und von dort durch den Alpenpark Karwendel zur Gramai Alm.

Für diesen schönen Herbsttag haben wir uns ein besonderes Ziel ausgesucht: die Gramai Alm im Alpenpark Karwendel, Österreichs größtem Naturpark. Laut Auskunft wurde die Alm in den letzten Jahren erneuert und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Also machen wir uns in Achenkirch die kurze Strecke zur Schiffsanlegestelle Scholastika auf, die am nördlichen Ufer des Achensees liegt. Die Anfahrt nach Pertisau soll nämlich etwas ganz Besonderes werden: mit einem Schiff der Achensee-Schifffahrt, die es hier schon seit dem 19. Jahrhundert gibt. Die heutigen Schiffe sind ziemlich modern und zirkulieren jetzt, Ende September, noch fast im Stundentakt. Die Überfahrt dauert ca. eine halbe Stunde, und wir machen es uns auf dem Deck in der Sonne gemütlich.

In Pertisau auf 940 m ü.d.M. angekommen, beginnt unsere Wanderung und führt uns vom See weg eine Straße hinauf. Kurze Zeit später erreichen wir die Mautstelle - hier beginnen der Alpenpark Karwendel und die Karwendeltäler. Gleich nach dem Parkplatz halten wir uns links. Die ersten Eindrücke des Alpenparks können wir nur mit wunderschön beschreiben: saftige Wiesen, dichte Wälder und die uns umgebenden Berge. Ein asphaltierter Fußweg führt uns zuerst zur Falzturnalm (1.089 m ü.d.M.). Nach ca. einer Stunde dort angekommen, haben wir die Hälfte des Weges geschafft. Sehr anstrengen müssen wir uns nicht mehr, denn von Pertisau bis zur Alm sind es nur ca. 100 m Höhenunterschied.

Über Almwiesen geht es einen für uns recht gemütlichen Weg weiter, bis wir in der Ferne die Alm (1.263 m ü.d.M.) vor uns sehen. Auf der Terrasse angekommen, setzen wir uns in die Sonne und lassen uns Germknödel mit Vanillesoße munden. Danach erforschen wir die nähere Umgebung: Der Adlerweg, der sich durch ganz Österreich zieht, führt hier vorbei, und wir könnten unseren Weg zur Lamsenjochhütte fortsetzen, entscheiden uns aber dagegen. Wir bewundern dafür die “Kas- und Speckalm” aus dem 16. Jahrhundert und erfrischen unsere Füße auf dem Barfußweg mit Kneippbecken. Nach einigen gemütlichen Stunden machen wir uns wieder auf den Rückweg.

Anmerkung: Die Gramai Alm ist über eine Mautstraße auch mit dem eigenen Auto oder mit dem Nostalgiebus von Pertisau aus erreichbar.

Autor: MS

Hinweis: Falls Sie diese Wanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!

Ausgangspunkt: Pertisau
Weg: Pertisau - Falzturnalm - Gramai Alm
Gehzeit: ca. 2 Stunden (je Richtung)
Höhenunterschied: ca. 320 m
Höhenlage: zwischen 940 und 1.263 m ü.d.M.
Familientauglich? Ja, für Familien mit kleineren Kindern ist allerdings eine Fahrt zur Alm zu empfehlen (oder Kinder im Tragerucksack). Die Alm selbst ist mit den Tieren im Gehege und dem Spielplatz mit Trampolin ein ideales Ausflugsziel für Familien.
Erlebt: September 2011
Weitere Informationen: Tourismusverband Achensee, Tel. +43 5246 5300

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos