Heimatmuseum “Medaria” Matrei in Osttirol

Kulturgeschichtliche Gebrauchsgegenstände und eine große Mineraliensammlung bietet das Heimatmuseum von Matrei.

Am Rauterplatz mitten in Matrei in Osttirol, über den Eingang des Rathauses erreichbar, befindet sich das Heimatmuseum des Ortes. Es erzählt die Geschichte von Matrei, seiner Umgebung und seiner Bewohner im Laufe der Zeit. Somit ermöglicht es einen guten und umfangreichen Einblick in das Leben im Laufe der Jahrhunderte in diesem Teil Osttirols, geprägt vom harten Bauernalltag und alten Sitten und Bräuchen.

Die Sammlung, ausgestellt vom Heimatkundlichen Verein “Medaria”, enthält Volkskunst, Fahnen und Masken, seltene Münzen und Ausgrabungsfunde aus Matrei und seiner Umgebung. Dazu kommen Alltagsgegenstände wie landwirtschaftliche Geräte, schmiedeeiserne Schlösser und Gebrauchsgegenstände aus der Hauswirtschaft. Zwei Besonderheiten sind die große Mineraliensammlung mit ihrem 350 kg schweren Bergkristall, und der letzte, 1971 in freier Wildbahn geschossene Braunbär Tirols.

Die Devotionalien der Sammlung des Heimatmuseums “Medaria” erzählen schließlich vom tiefen Glauben der Bevölkerung. Und falls Sie mehr zum religiösen Leben in Matrei erfahren möchten, können Sie auch die drei schönen Kirchen der Gemeinde besuchen: die klassizistische Pfarrkirche von Matrei, die romanische St.-Nikolaus-Kirche und die außergewöhnliche Felsenkapelle im Gschlößtal.

Wo: Rauterplatz, Matrei in Osttirol
Merkmal: alles vom Leben vergangener Jahrhunderte in Matrei, von Masken bis Devotionalien
Weitere Infos: Tel. +43 50 212 500, matrei@osttirol.com

Öffnungszeiten: ganzjährig
nach telefonischer Vereinbarung

Eintritt Erwachsene:
Euro 1,00

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Goldried
    Hotel

    Hotel Goldried

  2. Hotel Taurerwirt
    Hotel

    Hotel Taurerwirt

  3. Spa Hotel Zedern Klang
    Hotel

    Spa Hotel Zedern Klang

  4. Alpinhotel Jesacherhof
    Hotel

    Alpinhotel Jesacherhof

Tipps und weitere Infos