Museum St. Anton am Arlberg

Das Museum in der Villa Trier stellt auf anschauliche Art und Weise die Entwicklung des alpinen Skisports dar.

“Die Wiege des alpinen Skilaufes” - so wird die Tiroler Ortschaft St. Anton am Arlberg genannt. Von hier stammen auch der Skipionier Hannes Schneider (1890 - 1955) und der Skifahrer Karl Schranz. Somit war die Errichtung eines Museums, das die Entwicklung des alpinen Skilaufes von dessen Kinderschuhen bis zum heutigen Stand dokumentieren und darstellen soll, naheliegend.

Im Jahre 1910 ließ der Deutsche Bernhard Trier auf dem Grundstück oberhalb der heutigen Galzigbahn ein idyllisches Haus erbauen: die Villa Trier. Im Laufe der Zeit wechselte sie mehrmals den Besitzer und wurde schließlich verkauft. Diese Gelegenheit hat Gemeinde und Tourismusverband 1971 ergriffen, und so entstand in den stilvollen Räumen des ehrwürdigen Hauses das Museum St. Anton am Arlberg, umgeben von einem weitläufigen Park. Im Erdgeschoss der Villa Trier befindet sich heute das Museum Restaurant, das in diesem herrlichen Ambiente traditionelle Gerichte auf kreative Art neu interpretiert.

Das Museum St. Anton am Arlberg nimmt den 1. Stock ein und stellt nicht nur die Entstehung des alpinen Skisports, sondern auch die Entwicklung von St. Anton am Arlberg zum bekannten Wintersportzentrum dar. Ein Augenmerk wird auch auf die Heimat- und Kulturgeschichte sowie den Eisenbahn- und Tunnelbau gelegt, ein weiterer Teil des Museums ist der Partnerstadt Nozawa Onsen in Japan gewidmet. 2017 werden 90 Jahre Gemeindename St. Anton am Arlberg mit einer Sonderausstellung gefeiert, im Laufe ihrer 750-jährigen Ortsgeschichte wurde die Gemeinde nämlich fünf Mal umbenannt.

Wo: in der Villa Trier in St. Anton am Arlberg
Merkmal: alles Wissenswerte über die Geschichte des alpinen Skisports und der Gemeinde St. Anton
Weitere Infos: Tel. +43 5446 22690, office@museum-stanton.com

Öffnungszeiten im Sommer: 20. Juni bis 23. September 2018
Dienstag bis Sonntag von 12.00 - 18.00 Uhr
Montag geschlossen
Nebensaison auf Anfrage

Öffnungszeiten im Winter: Saison 2018/2019
täglich von 12.00 - 18.00 Uhr
Nebensaison auf Anfrage

Eintritt Erwachsene:
Euro 4,00

Gourmethotels: Urlaubspakete Schaufenster

  1. Hotel Alpin: Auszeit zum Genießen
    Hotel

    Auszeit zum Genießen

    Auszeit zum Genießen

    Achenkirch
    vom 29.03.18 bis 11.11.18
    3 Nächte ab 339 € pro Person

Empfohlene Unterkunft

  1. Alpenresidenz Ballunspitze
    Hotel

    Alpenresidenz Ballunspitze

Tipps und weitere Infos