Glockenmuseum Grassmayr
Glockenmuseum Grassmayr

Glockenmuseum Grassmayr

Seit 14 Generationen gießt die Familie Grassmayr bereits Glocken für die ganze Welt.

Auf über 400 Jahre Erfahrung, Tradition und Geschichte kann die historische Glockengießerei Grassmayr zurückblicken. Im Jahre 1599 goss Bartlme Grassmayr seine erste Glocke, und seit damals wird das Fachwissen und das Geheimnis seiner Glockenkonstruktionen sorgfältig gehütet. Noch heute werden nach alter Handwerkskunst in der Gußstube Glocken gegossen. In ca. 100 Ländern weltweit erklingen die Kunstwerke, die hier entstanden sind. In der Tiroler Glockengießerei wird aber nicht nur hergestellt, sondern auch restauriert…

Die derzeit größte gegossene Glocke, die Friedensglocke, wiegt über 10 Tonnen und erklingt jeden Tag um 17.00 Uhr in Telfs/Mösern in Tirol. Sie läutet “für die gute Nachbarschaft und den Frieden der Alpenländer”. In der Glockengießerei gibt es auch ein Museum, das eine Kombination aus Glockengießerei, Glockenmuseum und Klangraum darstellt. Der Klangraum wird zu einem besonderen akustischen Erlebnis, da die Glocken aus der Gießerei Grassmayr in ihrer komplexen Struktur mehrere Töne erklingen lassen. Bei großen Glocken sind es bis zu 50 Teiltöne, die Sie heraushören können.

Das Museumskonzept wurde auch prämiert: Das Bundesministerium für Kultur hat das Glockenmuseum mit dem Österreichischen Museumspreis ausgezeichnet, und der ORF hat ihm den “Maecenas-Preis” verliehen. Planen Sie für einen Besuch im Museum mindestens eine Stunde ein, es lohnt sich!

Wo: am Stadtrand von Innsbruck (Richtung Wipptal)
Merkmal: ein Klangraum, in dem man die Besonderheit der Grassmayr Glocken erleben kann
Weitere Infos: Tel. +43 512 59416, info@grassmayr.at

Öffnungszeiten im Winter: November 2019 bis April 2020
Montag bis Freitag von 10.00 - 16.00 Uhr
Wochenende und Feiertage geschlossen

Führungen auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich (auf Anfrage)

Öffnungszeiten im Sommer: Mai bis Oktober 2020
Montag bis Samstag von 10.00 - 16.00 Uhr
Sonn- und Feiertage geschlossen

Eintritt Erwachsene:
Euro 8,00, Familienkarte möglich (Euro 20,00)

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos