Stift Stams

Das Zisterzienserkloster Stams mit seinem Museum ist für sein Schigymnasium über die Grenzen Tirols hinaus bekannt.

Stift Stams (Lat. Abbatia B. M. V. et Sancti Ioannis Baptistae de Stams) wurde im 13. Jahrhundert von den Grafen von Görz-Tirol als Grabstätte der Tiroler Landesfürsten gegründet. Einige Jahre später waren es 12 Mönche und fünf Glaubensbrüder vom Kloster Kaisheim in Schwaben, die das Stift besiedelten. So lesen sich die Anfänge… Im 19. und 20. Jahrhundert wurde das Stift dann zweimal aufgelöst und wieder besiedelt: 1807 durch die bayrische Regierung, als Tirol zum Königreich Bayern kam, und 1938/39 von den Nationalsozialisten, um in ein Umsiedlungsheim für Auswanderer aus Südtirol umzuwandeln.

Die Stiftskirche, die 1984 zur “Basilica Minor” erhoben wurde, bildet das Zentrum der Anlage. Prächtige Gewölbe- und Wandbilder sowie der frühbarocke Hochaltar in Form eines Lebensbaumes lassen Besucher staunen. In der schlicht gehaltenen Stiftsbibliothek werden 60.000 Buchbände, 379 Inkunabeln (mit beweglichen Lettern gedruckte Schriften) und 61 Handschriften aufbewahrt. Das wichtigste Schriftstück dieser umfangreichen Sammlung ist die Gründungsurkunde von Stift Stams, ausgestellt von Meinhard II. im Jahr 1275. Und auch den prunkvoll bemalten Bernardisaal sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Dazu kommt das im November 2017 neu eröffnete Museum Stift Stams mit funkelnden Arbeiten aus Gold und Silber, Messgewändern, Möbeln, Gemälden und Kuriosem wie dem Astronomischen Tisch von ca. 1425 und der ehemaligen Klosterapotheke (18. Jhd.). Stift Stams betreibt auch eine Schnapsbrennerei, in der bereits seit dem 16. Jahrhundert ganz besondere Schnäpse hergestellt werden. Das Obst dafür stammt von der stiftseigenen Obstplantage. Sie möchten die Edelbrände verkosten? Im Klosterladen in der renovierten Orangerie sind die Produkte erhältlich. Auch Ausstellungen und Konzerte werden im Stift Stams regelmäßig abgehalten und bieten Kunst- und Kulturfreunden ein ganz besonderes Ambiente.

Wo: in Stams, ca. 35 km westlich von Innsbruck
Merkmal: die prächtige Stiftskirche
Weitere Infos: Tel. +43 5263 6242 / 5263 6242-512 (Führungen), verwaltung@stiftstams.at

Öffnungszeiten im Sommer: Juni bis September 2019
Führungen von Montag bis Samstag von 09.00 - 11.00 Uhr und von 13.00 - 17.00 Uhr
Sonntag und Feiertage von 13.00 - 17.00 Uhr
Museum von Montag bis Samstag von 09.30 - 12.30 Uhr und von 13.30 - 16.30 Uhr
Sonntag und Feiertage von 13.30 - 16.30 Uhr

Öffnungszeiten im Winter:
Oktober 2019 bis Mai 2020

Eintritt Erwachsene:
Euro 12,50

Empfohlene Unterkünfte

  1. Chalet Cristall - Chalet Josi
    Hotel

    Chalet Cristall - Chalet Josi

  2. Appartments Kerber
    Residence

    Appartments Kerber

  3. Hotel Charlotte
    Hotel

    Hotel Charlotte

  4. Hotel Seefelderhof
    Hotel

    Hotel Seefelderhof

Tipps und weitere Infos