omi eitet Wattenberg Winterwandern Schneeschuhe
omi eitet Wattenberg Winterwandern Schneeschuhe

Wattenberg

In der Gemeinde Wattenberg liegt die bekannte Lizumer Hütte auf 2.019 m Meereshöhe.

Meereshöhe: 1.050 m ü.d.M.

Wattenberg, eine Gemeinde im Tiroler Unterland, erstreckt sich am Osthang des Wattentals. Schon in vorgeschichtlicher Zeit wurden in der Umgebung die Almen bewirtschaftet, heute ist die Gemeinde eine weit verstreute Siedlung aus Höfen und Weilern. Das Gemeindewappen zeigt ein Schulkind mit Heft und Feder, das mit jeweils einem Bein auf einem Hügel steht. Dies soll an frühere Zeiten erinnern, als die örtliche Schule von Kindern beider Talseiten besucht wurde. Schon 1524 wurde nämlich eine Schule in Wattenberg schriftlich erwähnt!

Teil des malerischen Bergdörfchens Wattenberg ist die Wattentaler Lizum, ein Wandergebiet im Sommer und Skitourengebiet im Winter. In ihrer Nähe befindet sich auch der Truppenübungsplatz Lizum-Walchen. Die Wattentaler Lizum umfasst den östlichen Talschluss des Wattentals (”Lizum” bedeutet soviel wie “Almgebiet am Talschluss”), wo auch die Lizumer Hütte auf 2.019 m Meereshöhe liegt. Sie ist zu allen Jahreszeiten ein beliebtes Ausflugsziel: 2007 wurde sie z.B. als eine der sechs besten Skitourenhütten in den Ostalpen ausgezeichnet, und 2008 wurde ihr für die “Glungezer & Geier Route” das Tiroler Bergwegegütesiegel verliehen. Die Lage der Hütte eignet sich auch ideal für längere Touren. Hier führen der Adlerweg, der Traumpfad München-Venedig und die Via Alpina vorbei. Ein Spaziergang durch die Gemeinde zeigt Ihnen hingegen die oft liebevoll restaurierten Höfe und die zahlreichen Kapellen.

Eine Besonderheit von Wattenberg sind seine Zirbenbestände, die zu den umfangreichsten Tirols zählen und schon zu den Zeiten Kaiserin Maria Theresias bewirtschaftet wurden. Ebenfalls erwähnenswert ist, dass im Wattenberger Mölstal im Jahr 1315 das älteste Eisenbergwerk Nordtirols eröffnet wurde. Und das auf einer beeindruckenden Höhe von 2.500 m ü.d.M.!

Unser Tipp: Die Lizumer Hütte eignet sich bestens, um den Sternenhimmel zu beobachten - v.a. bei Neumond und klarem Wetter!

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos