Obsteig

Die Wanderwege von Obsteig, wie z.B. der Klettersteig Wankspitze, wurden mit dem “Tiroler Bergwege-Gütesiegel” ausgezeichnet.

Meereshöhe: 991 m ü.d.M.

Am Fuße der mächtigen Mieminger Kette liegt Obsteig, die westlichste und höchste Gemeinde des Mieminger Plateaus. Das verdeutlicht der Gemeindename, der sich vom Begriff "ob der Steigung" ableitet. Johann Haller (1844-1906), Nordpolfahrer und Förster in Obsteig, liegt hier begraben.

Eines der bekanntesten Ausflugsziele in der Umgebung ist Schloss Klamm zwischen Obsteig und Fronhausen: Früher war die Anlage als Wachposten für die Transportroute von Mötz gedacht. Später wurde sie dann in der TV-Serie "Der Bergdoktor" als "Schloss Sonnenstein" vorgestellt. Von Schloss Klamm aus führt dich ein kurzer Weg zum 25 m hohen Wasserfall des Klammbachs. Sehenswert sind auch die Lärchenwiesen bei Obsteig, die sich bis zum 1.129 m hoch gelegenen Holzleitensattel erstrecken: Seit 1981 steht dieses schöne Plätzchen Erde unter Naturschutz.

Obsteig verfügt im Winter über ein kleines Familienskigebiet, das sich bis auf 1.500 m Höhe an den Hängen des Grünbergs erstreckt. Mit dabei ist ein Rodelhügel für Kinder. Die Skilehrer der Skischule in Obsteig helfen dir gerne bei den ersten Schwüngen auf dem Schnee oder beim Wiedereinstieg in den Skisport nach einigen Jahren Pause. Daneben ziehen sich 40 km Winterwanderwege und neun Obsteiger Loipen durch die verschneite Landschaft. Wenn es mal was Besonderes sein sollte, dann empfehlen wir eine romantische Pferdeschlittenfahrt...

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen
Tipps und weitere Infos