Burgruine Thaur Sonnenaufgang
Burgruine Thaur Sonnenaufgang

Thaur

Die Ruine von Schloss Thaur dient im Sommer als Kulisse für die Freilichtaufführungen der Thaurer Schlossspiele.

Meereshöhe: 633 m ü.d.M.

Thaur liegt im Inntal am östlichen Fuße der Nordkette. Es ist eines der "MARTHA-Dörfer", die die Dorfstraße von Innsbruck nach Hall in Tirol säumen und der Ursprung des Mullerlaufens, ein Karnevalsbrauch, sind: Mühlau, Arzl, Rum, Thaur, Absam und der Haller Stadtteil Heiligkreuz. Der Gemüseanbau spielt heute in der Gemeinde eine große wirtschaftliche Rolle. Daneben ist das bäuerlich geprägte Thaur im Tiroler Inntal ist für seine Bräuche und Traditionen bekannt.

Das zeigen dir hier die Mittertennhöfe mit ihren kunstvollen Bundwerkgiebeln und großen Einfahrtstoren. Auch die Thaurer Krippen sind begehrt, die noch in Handarbeit hergestellt werden. Zu den Bräuchen gehört das bereits erwähnte Mullerlaufen, das alle vier bis fünf Jahre stattfindet, sowie die Palmeselprozession, die in Tirol nur noch hier abgehalten wird: Eine lebensgroße geschnitzte Christusfigur auf einem ebenso lebensgroßen geschnitzten Esel wird in einem festlichen Umzug von der Pfarrkirche zur Schlosskirche und in das benachbarte Rum gezogen.

Einst stand in Thaur eine Anlage, die im 13. Jahrhundert zur größten Burg des Inntales ausgebaut wurde und mehrere Jahrhunderte als Gerichtssitz diente. Nach einem Brand und einem Erdbeben sind heute nur noch die Reste von Schloss Thaur zu sehen. Zudem gibt es fünf Kirchen in der Gemeinde, die du in einen Spaziergang mit einbeziehen kannst. Darunter sind die Ulrichskirche - der älteste in Tirol noch erhaltene Kirchenbau - und das barocke "Romedi-Kirchl", ein Wallfahrtsort in der Nähe von Schloss Thaur. Es wird vermutet, dass dort der Hl. Romedius beheimatet war.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen
Tipps und weitere Infos