Sistrans

Sistrans liegt idyllisch auf einer Mittelgebirgsterrasse, nur 8 km von Innsbruck entfernt.

Meereshöhe: 919 m ü.d.M.

Die ca. 1.500 Einwohner zählende Gemeinde Sistrans liegt südöstlich von Innsbruck. Schon um 1200 v. Chr. war das Gebiet besiedelt, 1050 wurde Sistrans erstmals urkundlich erwähnt. Das Gemeindewappen zeigt die vordere Hälfte eines roten Drachens auf weißem Grund. Der Drachen entstammt dem Siegel von Konrad von Sistrans, das schon in einer Urkunde im 13. Jahrhundert dargestellt wurde.

Die wunderschöne Nordtiroler Bergwelt zieht im Sommer Besucher aus Nah und Fern in ihren Bann! Rund um Sistrans ist zum Beispiel der “Speckbacherweg” beliebt, der nach dem Tiroler Freiheitskämpfer benannt wurde. Auf 15 km führt dieser gemütliche Wanderweg an den Dörfern am Fuße des Patscherkofels vorbei, von Ellbögen über Patsch, Sistrans und Rinn bis nach Tulfes. Hier gibt es keine nennenswerten Steigungen, und Bänke laden immer wieder zu einer Rast und zu schönen Panoramablicken ein. Auch die Sistranser Alm ist ein beliebtes Ausflugsziel: Der Almweg führt Sie in etwa 1,5 Stunden bis zur Alm, die am Fuße des Patscherkofels auf 1.611 m Meereshöhe liegt und für ihre gute Küche bekannt ist. Der Blick hier reicht von der Nordkette bis zur Landeshauptstadt Innsbruck…

Im Winter hingegen befinden sich im Dorf ein Eislaufplatz, eine Sporthalle, und die 5 km lange Naturrodelbahn von der Sistranser Alm. Für Skifahrer und Snowboarder liegt das Skigebiet Patscherkofel in der Nähe, das 18 Pistenkilometer und 8 Aufstiegsanlagen bietet. Wenn Sie es lieber gemütlich mögen, empfehlen wir einen Besuch der sehenswerten Pfarrkirche von Sistrans, die 1339 erstmals erwähnt wurde. Sie ist der belgischen Äbtissin Gertrud von Nivelles geweiht. Und auch das nahe Innsbruck lohnt immer einen Besuch, vor allem mit der “Innsbruck Card”, die in den Tourismusbüros erhältlich ist. Der Eintritt in verschiedene Sehenswürdigkeiten und Museen ist dabei ebenso inkludiert wie z.B. die Fahrt mit dem Sightseer Bus oder die weiteren Sehenswürdigkeiten in der Umgebung, wie der Münzerturm in Hall und die Swarovski Kristallwelten in Wattens!

Unser Tipp: Der “Sistiger Bannzaun” ist eine besonderes Merkmal von Sistrans. Es handelt sich dabei um eine 600 m lange Trockenmauer, die Teil der Gemeindegrenze zu Aldrans ist.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos