mieminger radweg r bei obsteig
mieminger radweg r bei obsteig

Mieminger Radweg

Die Radroute R4 führt von Telfs über das Mieminger Plateau hinauf zum Gasthof Arzkasten und von dort hinunter nach Nassereith.

Auf dem Innradweg bei Pfaffenhofen überquert man die Radweg-Brücke über den Inn in Richtung Telfs, und gleich am Nordufer des Inns zweigt der etwa 25 km lange Mieminger Radweg in Richtung Westen ab. Der Schotterweg führt zuerst ein Stück den Fluss entlang, dann steigt er durch den Wald zu den höheren Ortsteilen von Telfs hinauf. Bei Lumma geht es ein Stück weiter in Richtung Norden und oberhalb der "Südtiroler Siedlung" dem Püligtal folgend hinauf nach Wildermieming. Diese erste Steigung von insgesamt rund 300 Höhenmetern ist bereits die halbe Miete, dann geht es erstmals ein Stück lang fast eben weiter nach Obermieming und Barwies.

Dort beginnt nun der zweite Anstieg, zu Beginn mild, dann etwas steiler. Vorbei am Ort Obsteig geht es am Waldrand unter den Spitzen der Mieminger Kette etwas mehr als 200 Höhenmeter hoch bis zum Gasthof Arzkasten, dem mit 1.160 m Meereshöhe höchsten Punkt der Radroute. Ab hier geht es nur noch abwärts - entweder über die Hauptroute nach Aschland oder die Variante über Holzleiten durch das Roßbachtal bis Dormitz und Nassereith. Der Ort an der Fernpass-Route auf 830 m ü.d.M. bildet den Endpunkt des Mieminger Radweges R4, der hier an den Radweg Via Claudia Augusta anschließt, über den es entweder zum Fernpass oder nach Imst weiter geht.


  • Wegbezeichnung: Radroute Mieming, R4
  • Start: Pfaffenhofen (625 m ü.d.M.)
  • Ziel: Nassereith (830 m ü.d.M.)
  • Länge: ca. 25,8 km
  • Fahrtzeit: etwa 3,5 Stunden
  • Höhenunterschied: 520 m bergauf, 320 m bergab in Richtung Nassereith, bzw. umgekehrt bei Fahrtrichtung Telfs
  • Streckencharakter: Asphalt- und Schotterbelag halten sich in etwa die Waage
  • Bahn & Bike: Ausgangspunkt Telfs mit S-Bahn erreichbar

Anbindung an weitere Radrouten im Tiroler Radwegenetz:


Achtung: Die beschriebenen Routen sind nur teilweise Radwege im engen Sinn. Sie verlaufen häufig auf Nebenstraßen, auf denen auch Auto- bzw. Traktorverkehr erlaubt ist. Fahr vorsichtig!


Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos