Scheffau Sommer
Scheffau Sommer

Hintersteiner See

Der Hintersteiner See ist ein Gebirgssee im Naturschutzgebiet Wilder Kaiser mit einem Freibad am Ostufer.

Die Entstehung des Hintersteiner Sees reicht bis in die Eiszeit zurück - heute gehört er zur Gemeinde Scheffau und wird von unterirdischen Quellen mit glasklarem Wasser gespeist. Das Gewässer südwestlich des Wilden Kaisers, geschützt übrigens, besitzt Trinkwasserqualität und wird von der Tiroler Wasserkraft AG in schonender Weise zur Elektrizitätsgewinnung genutzt.

Ein Spaziergang gefällig? Dann umrunde doch den See zu Fuß - in rund einer Stunde kommst du, an einigen Jausenstationen vorbei, wieder zum Ausgangspunkt zurück. Der Hintersteiner See ist auch Start- und Zielpunkt zahlreicher längerer Wanderungen und Bergtouren, zudem steht am östlichen Ufer ein öffentliches Strandbad mit Liegewiese und SUP-Verleih.

Auch zwei Sagen gibt es über den See, die von frevelhaften Bauern aus Hinterstein handeln, die für ihre Sünden bezahlen müssen. Eine erzählt, dass sich bei einem ausschweifenden Spiel unter den reichen Bauern eine Grube auftut und sie mit Haus und Hof darin versinken. Zur Strafe werden sie auf die Scheffauerspitze verbannt, um Kegel zu schieben, solange das Kaisergebirge steht...


Meereshöhe: 883 m ü.d.M.
Fläche: 56 ha
Länge: 1,4 km
Breite: 600 m
Max. Wassertiefe: 36 m

Badebetrieb: ja
Wassersport: Stand-Up-Paddeln


Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos