Kaiserwinkl Walchsee Sommer Baden
Kaiserwinkl Walchsee Sommer Baden

Walchsee

Der Walchsee, ein beliebter Badesee mit höchster Wasserqualität, liegt beim gleichnamigen Dorf Walchsee im Kaiserwinkl.

Der Walchsee wurde bereits im 14. Jahrhundert als Walgsee und Walichsee erwähnt: Der Name stammt von den römischen Nachkommen in diesem Gebiet, die altdeutsch Wallen oder Walchen genannt wurden. Der See, heute Wahrzeichen des ganzen Gebietes und namensgebend für das Dorf, findet sich auch im Wappen von Walchsee als blaue Welle wieder.

An mehreren Plätzen kannst du in den Sommermonaten gegen eine Gebühr die Sonne genießen und schwimmen, auf dem Wasser sind oft Schlauchboote zu sehen: Der Walchsee ist mit 24° C Wassertemperatur im Hochsommer ein vielbesuchter Badesee. Die Seepromenade bringt dich rund um den See, und wenn du weiterwandern möchtest, dann eröffnen sich in der Umgebung des Walchsees, der nahe dem Kaisergebirge liegt, unbeschränkte Wandermöglichkeiten.

Auf einer Halbinsel am Westufer hat sich bis heute ein kleiner Hochmoorkomplex mit seltenen Pflanzenarten erhalten, darunter die Rosmarinheide und die Moosbeere. Dazu kommt nordwestlich des Dorfes die sogenannte "Schwemm": Als größte erhaltene Moorlandschaft Nordtirols ist sie zu einem Wohnraum seltener Tier- und Pflanzenarten geworden. Hier befindet sich zum Beispiel das einzige Tiroler Brutgebiet der Bekassine, eine Art aus der Familie der Schnepfenvögel. Auch der Sonnentau, eine fleischfressende Pflanze, ist hier noch zu finden.


Meereshöhe: 654 m ü.d.M.
Fläche: 95 ha
Länge: 1,2 km
Breite: 1,2 km
Max. Wassertiefe: 21 m

Badebetrieb: ja
Wassersport: Schlauchboot fahren, Ruderboot fahren, Wasserski, Stand-Up-Paddling


Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen
Tipps und weitere Infos