Vilsalpsee Tannheim
Vilsalpsee Tannheim

Vilsalpsee

Der tiefblaue Vilsalpsee im gleichnamigen Naturschutzgebiet gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen im Tannheimer Tal.

Der Vilsalpsee liegt in den Vilsalpseebergen, die zu den Allgäuer Alpen gehören, etwas unterhalb des ebenso schönen Traualpsees. Einziger Abfluss ist die Vils, die in den Lech fließt, dieser wiederum fließt in die Donau und mündet dann in das Schwarze Meer. Der See ist ein Kleinod in einem Naturschutzgebiet, das durch einen großen Artenreichtum gekennzeichnet ist.

Rund 700 verschiedene Pflanzenarten sowie selten gewordene Tiere wie Alpensalamander und Erdkröte sind im Naturschutzgebiet Vilsalpsee zu Hause, für den Haubentaucher ist der See das höchstgelegene bekannte Brutgebiet Österreichs und eines von nur drei Brutgebieten in Tirol. Der Vilsalpsee gehört heute zu den schönsten Ausflugszielen im Tannheimer Tal. Ein Muss ist ein Rundgang um den See - der ebene Weg führt dich in 1,5 Stunden auch zum Berggaicht-Wasserfall.

Der Fischereiverein vergibt Angelkarten und vermietet Ruderboote, in der Jausenstation Vilsalpe kannst du Tiroler Köstlichkeiten probieren. Die Zufahrt zum See ist untertags für den Privatverkehr gesperrt, aber es gibt Busverbindungen ab Tannheim sowie den Tannheimer Alpenexpress.


Meereshöhe: 1.168 m ü.d.M.
Fläche: 57 ha
Länge: 1,4 km
Breite: 500 m
Max. Wassertiefe: 30 m

Badebetrieb: nein
Wassersport: nein


Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen

Empfohlene Unterkunft

Tipps und weitere Infos