Pillersee

Der Pillersee, im gleichnamigen Tal gelegen, ist ein Gebirgssee der Nördlichen Kalkalpen.

Der Pillersee liegt im gleichnamigen Pillersee Tal nahe der Gemeinde St. Ulrich am Pillersee und ist vor ca. 15.000 Jahren durch einen Felssturz entstanden. Sein Name wurde vermutlich von der Bezeichnung “pillern” hergeleitet. Dieser Mundartausdruck bedeutet soviel wie “brausen” und soll die Töne beschreiben, die der See bei Unwettern oder im Frühjahr “erzeugt”. Gespeist wird der Pillersee von mehreren Gebirgsbächen, die den nahe gelegenen Loferer Steinbergen und den Kitzbüheler Alpen entspringen. Der Abfluss des Sees hingegen ist der Haselbach, der in Lofer in die Saalach mündet.

Bekannt und beliebt ist der etwa 300 Meter breite und 1,6 km lange Pillersee vor allem bei Fischern durch seinen Forellenreichtum - von Mai bis September wird hier geangelt. Aber auch als Badesee wird der See immer beliebter, auch wenn die Wassertemperatur auch im Sommer die 20°C Grenze nicht übersteigt. Der See verfügt über ein Strandbad.

In der Umgebung des Sees warten 400 km Wanderwege und ein 800 km langes Radwegenetz auf seine Besucher. Kulturinteressierten hingegen können wir die römisch-katholische St. Adolari-Kapelle empfehlen. Sie stammt aus dem Jahr 1407 und zeigt im Netzrippengewölbe Fresken, die man bei der Restaurierung 1957 freigelegt hat. Die Fresken stellen den größten gotischen Marienzyklus in Nordtirol dar.

Meereshöhe: 835 m ü.d.M.
Fläche: 30 ha
Max. Wassertiefe: 7 m

Empfohlene Unterkünfte

  1. Naturhotel Kitzspitz
    Hotel

    Naturhotel Kitzspitz

  2. Hotel Alte Post
    Hotel

    Hotel Alte Post

  3. Gartenhotel Rosenhof
    Hotel

    Gartenhotel Rosenhof

  4. Hotel Blattlhof
    Hotel

    Hotel Blattlhof

Tipps und weitere Infos