TZA Winter KL
TZA Winter KL

Biberwier

Eingebettet in die schöne Landschaft des Marienberges startet bei der Mittelstation die Sommerrodelbahn Biberwier.

Meereshöhe: 989 m ü.d.M.

Biberwier liegt am Südrand vom Lermooser Moos in der Tiroler Zugspitz Arena, an der früheren Römerstraße Via Claudia Augusta. Durch letztere war das Gebiet auch bereits zur Römerzeit besiedelt. Vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert hinein wurde an der Silberleithe der größte Bergbaubetrieb im Außerfern betrieben und Galmei-, Blei- und Zinkerz abgebaut. Der Ortsname leitet sich hingegen von den Bibern ab, die bis 1800 in dieser Zone vorkamen.

Heute ist Biberwier ein beliebtes Urlaubsdorf mit zahlreichen Wander- und Radtouren. Um dir einen kleinen Vorgeschmack zu geben: Ein Weg führt dich in einer 6-stündigen Bergtour zum Berglesboden (1.884 m ü.d.M.), weiter zur Nassereither Alm und zurück über den Römerweg nach Biberwier. Eine andere Tour, der Montan-Wanderweg Silberleithe, bringt dich in das frühere Bergbaugebiet an der Silberleithe. Im Dorf selbst befinden sich zwei Tennisplätze und ein Reitstall.

Dort, wo sich die Sommerrodelbahn Biberwier ihren Weg durch die Wiesen bahnt, befindet sich im Winter das kleine Skigebiet Marienberg, das Teil der berühmten Skiregion Tiroler Zugspitz Arena ist: Moderne Beschneiungsanlagen machen hier das Skifahren und Snowboarden bis in den Frühling hinein möglich. Aber auch Ausritte in die schöne Winterlandschaft oder Langlaufen auf der Sonnenspitzloipe und Weißenseeloipe gehören zu den Wintersportmöglichkeiten.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen
Tipps und weitere Infos