Schattwald
Schattwald

Schattwald

Hinter dem Dorf beginnt der Anstieg zum 1.136 m hohen Oberjoch, das nach Deutschland führt und somit auch die Staatsgrenze bildet.

Meereshöhe: 1.072 m ü.d.M.

Schattwald mit seinen Weilern und Höfen ist der westlichste Ort des Tannheimer Tales. Das Dorf, das bereits zur Römerzeit als Durchzugsgebiet diente, war früher ein beliebtes Jagdgebiet. Heute verfügt der Ort über ein Kraftwerk, das das gesamte Tal mit elektrischer Energie versorgt.

Das Tal ist als Wandergebiet in ganz Österreich berühmt. Beliebtes Ziel ist der Hausberg von Schattwald, das 1.907 m hohe Wannenjoch in den Allgäuer Alpen, das einen einzigartigen Blick über das ganze Tannheimer Tal bietet. Zudem gibt es in der Gemeinde drei anspruchsvolle Lauf- und Nordic Walking-Strecken und den Moorweiher "Floschen", dessen Wasser sogar bei kleineren Beschwerden helfen soll. Für einen kulturellen Ausflug eignet sich ein Spaziergang im Dorf: Die Pfarrkirche St. Wolfgang zeigt dir auf 12 Tafeln den Totentanz, den berühmten Danse macabre.

Im Winter bildet Schattwald zusammen mit Zöblen das Skigebiet Schattwald-Zöblen mit 15 km Pisten aller Schwierigkeitsgrade, aufgeteilt auf die Berge Rohnenspitze und Wannenjoch. Wenn du gerne Langlauf praktizierst, kannst du dich auf das umfangreiche Loipennetz freuen, das sich durch das gesamte Tal zieht und an das Allgäuer Loipennetz angeschlossen sind.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen
Tipps und weitere Infos