hoefen bei reutte
hoefen bei reutte

Höfen

Der Urlaubsort Höfen erstreckt sich bis zum 1.938 m hohen Hahnenkamm, ein beliebtes Fluggebiet für Paragleiter.

Meereshöhe: 868 m ü.d.M.

Die kleine Gemeinde Höfen mit ihrem Flugplatz für Segelflieger liegt südwestlich von Reutte. 1427 erstmals erwähnt, zählt Höfen zu den jüngsten Ansiedlungen des Tiroler Außerfern. Erst spielte der Salztransport und das Flößen von Holz auf dem Lech eine große wirtschaftliche Rolle, im 17. Jahrhundert dann dominierte der Flachsanbau, wodurch sich die Textilwerke Reutte entwickelten.

Höfen erstreckt sich heute bis zum berühmten Hahnenkamm, im Winter ein Skigebiet mit 16 km Pisten an den Hängen der Höfener Alm. Diese Alm ist im Sommer ein familienfreundliches Ausflugsziel mit Spielplatz. Oberhalb der Bergstation der Hahnenkammbahn Höfen befindet sich der naturbelassene Alpenblumengarten der Bergwacht Reutte. Danach bringt dich ein Barfußweg direkt hinunter zur Höfener Alm, der einzigen "Melkalm" im Hahnenkammgebiet: Dutzende Melkkühe verbringen hier neben anderen Tieren wie Hasen und Ponys noch ihre Sommerfrische.

Die Einwohner von Höfen waren in früheren Jahrhunderten über die Grenzen hinaus für die Herstellung von hervorragenden Stuckateurarbeiten bekannt. Die Kirche Maria Hilf im Dorf, die ursprünglich 1692 als Holzkapelle erbaut wurde, wird Kulturinteressierte interessieren: Das Deckengemälde von 1801 stammt vom Höfener Kirchmaler Josef Anton Köpfle.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen
Tipps und weitere Infos