st ulrich am pillersee
st ulrich am pillersee

St. Ulrich am Pillersee

In St. Ulrich am Pillersee steht die weltälteste Latschenölbrennerei: Seit über 100 Jahren werden dort ätherische Öle destilliert.

Meereshöhe: 835 m ü.d.M.

Das Dorf St. Ulrich am Pillersee, von den Einheimischen "Nuarach" genannt, liegt im PillerseeTal im nordöstlichen Teil Tirols, an der Grenze zu Salzburg und Bayern. Schon im 10. Jahrhundert besiedelten die Bajuwaren das Gebiet, danach folgten im 12. Jahrhundert die Benediktinermönche des Klosters Rott am Inn. Benannt ist es nach dem Hl. Ulrich, Bischof von Augsburg.

Heute ist St. Ulrich am Pillersee ein beliebter Ferienort. Besonders der Pillersee zieht Besucher an: Es ist ein Naturbadegebiet, an dessen Ufer der Hochseilgarten Pillersee steht. Er befand sich einst in Fieberbrunn und wurde 2021 erneuert und hierher verlegt. Rund um den See führen Wege, die an das Wanderwegenetz des Tales anschließen und dich bis auf 2.500 m Höhe hinaufbringen.

Wenn du einen schönen Ausblick suchst, dann ist die Aussichtsplattform am Gipfel der Steinplatte ein Highlight: Sie erstreckt sich über dem Abgrund und hat die Form einer Fächerkoralle. Hier befindet sich im Winter eines der drei Skigebiete im PillerseeTal. Die anderen zwei sind das Skigebiet Buchensteinwand direkt bei St. Ulrich am Pillersee und das Skigebiet Fieberbrunn. Die ersten beiden sind im Skiverbund 3 Länder Freizeit-Arena zusammengeschlossen, das Skigebiet Fieberbrunn ist an den Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn angeschlossen.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen
Tipps und weitere Infos