blick auf hainzenberg
blick auf hainzenberg

Hainzenberg

In Hainzenberg befindet sich die längste Naturrodelbahn im Zillertal, die 7 km lange und beleuchtete Rodelbahn Gerlosstein.

Meereshöhe: 910 m ü.d.M.

Die Gemeinde Hainzenberg befindet sich in Hanglage am Eingang zum Gerlostal. In "Haitzenperch", wie es früher hieß, wurde Anfang des 16. Jahrhunderts ein Goldbergwerk erwähnt, um das schon bald ein Streit zwischen Salzburg und Tirol entbrannte. 1803 ging das Bergwerk und das Zillertal in den Besitz der Tiroler Landesfürsten über. Heute ist Hainzenberg ein ruhiges Urlaubsdorf mit zahlreichen Ortsteilen und dem Weiler Dörfl als Gemeindezentrum.

Vor einigen Jahren wurde das alte Bergwerk zum Goldschaubergwerk Zillertal ausgebaut. Eine Multimediapräsentation und Nachbildungen im Stollen veranschaulichen heute, wie es früher zuging. Zum Schaubergwerk gehören ein Tierpark und die Schaukäserei "Hochzeller Käsealm", hier startet auch der Erlebniswanderung zum Bergbau. Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel ist die Wallfahrtskirche Maria Rast beim Dorf, die meistbesuchte Wallfahrtsstätte des Zillertales.

Vom Ortsrand aus bringt dich dann die Gerlossteinbahn direkt auf den Gerlosstein. Im Sommer bietet dort der Almflieger auf 1.650 m Höhe eine interessante Vogelperspektive und ein einmaliges Flugerlebnis, im Winter öffnen die Pisten eines der ältesten Skigebiete des Zillertales. Sie gehören zur großen Skiregion Zillertal Arena. Die längste Naturrodelbahn im Zillertal und Snowtubing sind eine willkommene Abwechslung zu einem Tag auf den Skiern oder dem Snowboard.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen
Tipps und weitere Infos