Bruck am Ziller

Östlich vom Ziller liegt am Taleingang zum Zillertal der familienfreundliche Urlaubsort Bruck.

Meereshöhe: 579 m ü.d.M.

Bruck am Ziller befindet sich mit seinen 900 Einwohnern auf einer niedrigen Terrasse auf der Sonnenseite des Zillertales. Hinter dem Dorf steigen die Berghänge steil an. Zur Gemeinde gehören auch der Weiler Imming und die Höfe am Bruckerberg. Über den Kerschbaumersattel (1.111 m ü.d.M.) kommt man dann in das benachbarte Alpbachtal.

Etwas zur Geschichte von Bruck: Zur Römerzeit war das Gebiet ein wichtiger Straßenübergang über den Ziller, der die Grenze zwischen den römischen Provinzen Raetia im Westen und Noricum im Osten darstellte. 1187 wurde Bruck selbst als “villa Prukke” erwähnt, was auf den Bau von Brücken über den Ziller schließen lässt. Diese wichtige Stellung zeigt sich auch im Gemeindewappen als weißer Bereich (Straße), silberner Streifen (Ziller) und grüne Fläche (Talboden). Der Weiler Imming hingegen war eine bajuwarische Siedlung und wurde schon 976 als “Himinga” erwähnt.

Heute lädt der Ferienort im Sommer in die ihn umgebende Bergwelt der Zillertaler Alpen ein, z.B. auf einer Bergtour auf den Hohen Weißzint, ein Berg, der sich bis auf 3.371 m an der Staatsgrenze zwischen Italien (Südtirol) und Österreich (Nordtirol) erhebt. Auch zahlreiche Kletterrouten und MTB Trails führen in diesen Teil der Alpen, durch den sich Fernwanderwege wie die Via Alpina, der Traumpfad München-Venedig, und alpine Höhenwege wie der Berliner Höhenweg, der Pfunderer Höhenweg, der Stabelerweg und der Dreiländerweg ziehen. Im Winter liegt Bruck ideal in der Nähe der Skigebiete des Zillertales wie Fügen-Spieljoch und der Skiregion Hochfügen, sowie der Skigebiete der Regionen Achensee und Inntal.

Unser Tipp: Durch seine sonnige Lage ist Bruck auch als “Meran des Zillertales” bekannt, eine ganz besondere Auszeichnung. Lassen Sie sich von dem warmen Sonnenstrahlen auf der Terrasse eines Cafès verwöhnen!

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos