Fügenberg

Der Erholungsort Fügenberg, mit 58,5 km² die flächenmäßig größte Gemeinde des Zillertales, liegt oberhalb von Fügen.

Meereshöhe: 681 m ü.d.M.

Fügenberg mit seinen Ortsteilen Fügenberg, Pankrazberg und dem Hoteldorf Hochfügen liegt an den Hängen oberhalb von Fügen und reicht bis auf über 2.000 m hinauf. Zwei enge Täler in den Tuxer Voralpen, das Öxltal mit der Kaunzalm und das Finsingtal, in dem das Hoteldorf Hochfügen liegt, gehören zur Gemeinde. Verbunden ist alles durch die Hochfügen-Straße. Die höchsten Erhebungen sind das Spieljoch und Kellerjoch sowie der Marchkopf und der Gilfert. Jahrhundertelang wurde in Fügenberg nach Bodenschätzen wie Eisenerz gesucht - die Knappen erbauten auch zahlreiche Kapellen in der Umgebung.

Fügenberg ist schon allein durch seine Lage ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für Wanderungen und Bergtouren, wie auf den 2.506 m hohen Gilfert oder den 2.762 m hohen Rastkogel. Zahlreiche Almen liegen im Gemeindegebiet, darunter die Pfundsalm, die den Talschluss des Finsingtales bildet, die Geolsalm (1.733 m ü.d.M.), Schellenbergalm (1.291 m ü.d.M.) und Lumpereralm (1.392 m ü.d.M.). Auch hat das Gebiet Schwarz-Jenbach-Fügen-Hochfügen das dichteste Netz offizieller Mountainbikerouten in Tirol. Mountainbikefreunde können sich freuen - und gleich starten! Etwas weiter die Straße hinunter befindet sich im benachbarten Urlaubsort Fügen sowohl die Erlebnistherme Zillertal mit der Saunalandschaft, dem Freibad mit Attraktionen und der 133 m langen Wasserrutsche, als auch das Museum in der Widumspfiste, das Kulturfreunde interessieren wird.

Mit dem Spieljoch und der Skiregion können Fügen und Fügenberg im Winter mit gleich zwei Skigebieten aufwarten, die keine Winterwünsche offenlassen. Ein wahres Skiparadies liegt vor Ihrer Haustür! Das Skigebiet Spieljochbahn bietet 21 km Pisten und 8 Aufstiegsanlagen und ist besonders bei Familien und Anfängern beliebt. Die Skiregion Hochfügen verfügt über 36 Aufstiegsanlagen und 88 bestens präparierte Pistenkilometer. Es zählt zu den zehn schneesichersten Gebieten im gesamten Alpenraum und zu den zehn weltbesten Skigebieten!

Unser Tipp: Sehenswert sind die Wallfahrtskirche St. Pankraz, die von 1494-1497 im gotischen Stil erbaut wurde, sowie der Schaustollen im Öxltal, der 1999 in 1.783 m Meereshöhe eröffnet wurde.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos