Hart Ortsansicht Zillertal
Hart Ortsansicht Zillertal

Hart im Zillertal

Die Gemeinde Hart liegt gegenüber von Fügen im vorderen Zillertal.

Meereshöhe: 660 m ü.d.M.

Das Gemeindegebiet von Hart im Zillertal besteht aus den Weilern im Talboden Niederhart, Kohlstatt, Helfenstein und Haselbach, den Bergbauernhöfen von Holdernach und dem Kirchdorf Hart. Die Bezeichnung “Hart” ist vom Althochdeutschen abgeleitet und bedeutet “durch Rodung gelichteter Wald”. Die schwarze Kuppel im Gemeindewappen zeigt, dass Hart einst bedeutend in der Holzkohleproduktion war, und die roten und gelben Strahlen stehen als Symbol für Glut und Feuer.

Mehrere Sehenswürdigkeiten sorgen dafür, dass es zusammen mit den zahlreichen Sportmöglichkeiten nie langweilig wird! Der Harter Schleierwasserfall ist mit 91 m der höchste Wasserfall des Zillertales und zwei interessante Themenwege liegen in seiner Umgebung: Der Vogellehrpfad ist für Vogelliebhaber ein Muss, denn auf der 2,5 Stunden langen Tour können nicht nur Vögel beobachtet, sondern auch 44 einheimische Vogelarten anhand von Schautafeln studiert werden. Ausgangspunkt ist das Gasthaus Almdiele. Auf derselben Strecke angelegt ist auch der Naturerlebnisweg mit seinen 15 Stationen. Der Pfad besteht aus zwei verbundenen Rundwegen von 2 km (nördliche Runde) und 2,5 km (südlich Runde, Schleierwasserfall). Gegenüber des Dorfes, in Fügen, liegt beim Spieljoch auf 1.783 m Meereshöhe das höchstgelegene Schaubergwerk Österreichs. Von der Bergstation der Spieljochbahn in etwa 40 Minuten erreichbar, werden hier beim Juliusstollen 400 Jahre Bergbaugeschichte wieder lebendig…

Während sich im Sommer die Zillertales Alpen auf Wanderungen, wie z.B. auf den Rastkogel oder das Kreuzjoch, von ihrer schönsten Seite zeigen, liegt Hart im Winter durch seine Lage gegenüber von Fügen in unmittelbarer Nähe der zwei Skigebiete des vorderen Zillertales. Das gemütliche Skigebiet Spieljochbahn mit 25,5 km Pisten bringt Sie bis auf 2.100 m ü.d.M. hinauf. Und durch die Verbindung von Hochfügen und Hochzillertal-Kaltenbach ist vor einigen Jahren das größte Großraumskigebiet des Zillertales entstanden: die Skiregion Hochfügen mit 88 km Pisten. Das Sportangebot wird durch Angeln, Radfahren, Inlineskaten, Tennis, Minigolf und Paragleiten abgerundet.

Unser Tipp: Kulturfreunden empfehlen wir einen Besuch der im 18. Jhd. im gotischen Stil neu erbauten Pfarrkirche zum Hl. Bartholomäus, und der Wallfahrtskapelle am Hartberg mit ihrer Zwiebelspitze.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos