blick auf ginzling
blick auf ginzling

Ginzling

In Ginzling steht das Besucherzentrum des Naturparks Zillertaler Alpen mit seiner interessanten Erlebnisausstellung.

Meereshöhe: 999 m ü.d.M.

Ginzling im Zemmgrund ist ein ganz besonderes Dorf: Der Teil rechts des Zemmbachs gehört zur Gemeinde Mayrhofen, der Teil links davon, Dornauberg genannt, zu Finkenberg. Aber der Zemmbach teilt nicht nur Ginzling auf, sondern bildet auch die Grenze zwischen der Diözese Innsbruck (westlich des Baches) und der Erzdiözese Salzburg (östlich des Baches).

Hier stehst du im Naturpark Zillertaler Alpen, dem größten Schutzgebiet der Alpen. Unzählige Wege und Kletterrouten ziehen sich durch diese Bergwelt, die Pfade sind alle mit dem Bergwege-Gütesiegel des Landes Tirol ausgezeichnet. Beliebte Touren führen auf das Schönbichlerhorn (3.133 m ü.d.M.), in fünf Tagen von Hütte zu Hütte auf dem Berliner Höhenweg, oder auf dem Ginzlinger Hochalm-Rundweg von Ginzling zu den umliegenden Almen und wieder zurück.

Im Naturparkhaus in Ginzling sorgen interaktive multimediale Stationen dafür, dass es auch den kleinen Besuchern nicht langweilig wird. Im Gebäude sind zudem die Alpin- und Regionalbibliothek und die Gemeindeverwaltung untergebracht. Im Winter bringt dich dann der Skibus in das nahe Skigebiet Mayrhofen mit seinen 142 km Pisten. Die neue Loipe Ginzling ab dem Naturparkhaus, 6,7 km lang, und die Rodelbahn Tristenbachalm runden das Angebot in der kalten Jahreszeit ab.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen
Tipps und weitere Infos