sonnendorf brandberg sommer
sonnendorf brandberg sommer

Brandberg

Das kleine Sonnendorf Brandberg liegt im Herzen des Naturparks Zillertaler Alpen, des größten Schutzgebietsverbundes der Alpen.

Meereshöhe: 1.082 m ü.d.M.

Wenn du bei Mayrhofen abbiegst, kommst du in ein Seitental des Zillertales, den sogenannten Zillergrund. Dort liegt die Gemeinde Brandberg, die fast die gesamte Fläche des Zillergrundes einnimmt und bis zur Grenze nach Südtirol (Italien) reicht. Das Dorf ist über eine Schluchtstrecke von Mayrhofen aus, und über einen moderneren Tunnel von Hollenzen aus erreichbar und wird vom Brandberger Kolm, einem 2.700 m hohen Berg der Zillertaler Alpen, dominiert.

Brandberg liegt im Zentrum des Naturparks Zillertaler Alpen: Zum Gemeindegebiet gehören neben dem umfangreichen Wanderwegenetz auch zwei Schützhütten, die 1898/99 erbaute Plauener Hütte und das Kolmhaus auf 1.845 m ü.d.M. Es liegt an der Vorderkante eines kleinen Talkessels und ist von zahlreichen Blumen umgeben, darunter der bärtigen Glockenblume, dem Johanniskraut und verschiedenen Orchideen. Dies alles dank der Brandberger Bauern, die bis vor kurzem diese Flächen im Sommer bearbeiteten und somit vor Verbuschung schützten.

Im Dorf selbst kannst du einige interessante Gebäude sehen: Eines davon, die Schrofenmühle am Mühlbach, war bis in die 1950er Jahre in Betrieb und ist eine der wenigen noch erhaltenen Mühlen des Zillertals. Heute steht sie unter Denkmalschutz. Der Hanserhof hingegen ist schon 500 Jahre alt, einige Teile stammen sogar aus dem 15. Jahrhundert, wie bei einer kürzlichen Renovierung festgestellt wurde. Im Winter ist der Zillergrund ein Paradies für Schneeschuhwanderer.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen
Tipps und weitere Infos