Sommerbergalm
Sommerbergalm

Naturpark Zillertaler Alpen

Der Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen erstreckt sich zwischen grünen Tälern und weißen Gletschern.

Der Naturpark Zillertaler Alpen stellt den größten Schutzgebietsverbund der Alpen dar: Im Süden liegt der Naturpark Rieserferner-Ahrn, im Osten beginnt der Naturpark mit dem Zillergründl, und im Westen endet er mit dem Zamser Grund. Der Naturpark Zillertaler Alpen ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Hochgebirgs-Naturpark, denn er erstreckt sich von den 1.000 m ü.d.M. des Bergsteigerdorfes Ginzling bis zu den 3.510 m Höhe des Hochfeilers zwischen Nord- und Südtirol. Die Naturpark-Gemeinden sind Brandberg, Finkenberg und Mayrhofen im Zillertal.

Eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt kennzeichnet die Zillertaler Alpen, mit Vertretern wie Kreuzotter, Bergschaf und Gämse sowie Wollgras, Trollblume und Alpenhelm. Besonders beliebt ist der Berliner Höhenweg, der quer durch den Naturpark verläuft und dabei 85 km und rund 6.600 Höhenmeter überwindet. Acht Schutzhütten im Naturpark bieten Übernachtung, das Aktivangebot ist vielfältig: Klettern, Rad fahren, Familienwandern auf Themenwegen oder Alpintouren - dazu kommt das moderne Besucherzentrum in Ginzling.


Gegründet: 2001
Fläche: 2.500 km²

Besonderheiten: größter Schutzgebietsverbund der Alpen, großes Kristallvorkommen (Zillertaler Granat, Bergkristall, Amethyst), 80 Gletscher im Gebiets des Naturparks


Kontaktinfos

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Alpinhotel Berghaus
    Alpinhotel Berghaus
    Hotel

    Alpinhotel Berghaus

    Tux
Tipps und weitere Infos