Pertisau

Pertisau am Westufer des Achensees grenzt direkt an das Naturschutzgebiet Alpenpark Karwendel.

Meereshöhe: 940 m ü.d.M.

Pertisau, ein Ortsteil der Gemeinde Eben am Achensee, bildet zusammen mit Maurach das touristische Zentrum des Achensees. Vom 15. Jahrhundert bis nach 1918 nutzten die Habsburger die Gewässer des Achensees zum Fischen und die Wälder rund um Pertisau zum Jagen. Besonders Maximilian I. war von dieser Gegend begeistert. Im 19. Jahrhundert begann dann der Fremdenverkehr am größten See Tirols.

Hinter dem Dorf steigen drei bewaldete Täler und Almen leicht an und gehen in die Bergwelt des Karwendel mit seinen Zweitausendern wie dem Sonnjoch oder der Lamsenspitze über. Somit beginnt direkt hinter der Dorfgrenze der Alpenpark Karwendel mit schönen Wanderrouten, Klettersteigen und der geschützten Natur. Das Skigebiet Zwölferkopf (1.491 m ü.d.M.) ist durch die Karwendel Bergbahn erschlossen und im Sommer Standort einer Paragliding-Schule. Pertisau selbst hingegen ist Ausgangs- und Zielpunkt der Achensee-Schifffahrt, die es schon seit 1887 gibt. Die Haltestelle der ebenso ehrwürdigen dampfbetriebenen Achenseebahn liegt nur 2 km von Pertisau entfernt.

Im Bächental des Karwendelgebirges wird seit 1908 Tiroler Steinöl aus Ölschiefer gewonnen, weshalb im Dorf eine gesamte Anlage diesem Heil- und Kosmetikprodukt gewidmet ist. Der Steinöl Vitalberg erzählt die Geschichte der Gewinnung von Steinöl und des Familienunternehmens Tiroler Steinölwerke Albrecht GmbH & Co. KG, u.a. anhand des Martinsstollens und eines eigenen Kinosaals. Zum Vitalberg gehören auch ein Café und ein Shop in Form einer gläsernen Pyramide.

Unser Tipp: eine Fahrt mit der nostalgischen Achenseebahn, der ältesten Dampfzahnradbahn Europas! Schöne Ausblicke auf Blumenwiesen, die Tiroler Bergwelt und auf den Achensee gibt es inklusive.

Empfohlene Unterkunft: Pertisau

  1. Verwöhnhotel Kristall
    Hotel

    Verwöhnhotel Kristall

Tipps und weitere Infos