AMJ Kolsass Winter
AMJ Kolsass Winter

Kolsass

Kolsass ist ein kleines Urlaubsdorf, das zwischen Innsbruck und dem Zillertal liegt.

Meereshöhe: 553 m ü.d.M.

Kolsass wurde bereits 1050 als “Quolesazz” oder “Cholsasz” erwähnt und bezieht sich damit auf die rätoromanischen Wörter “col” (Hügel) und “sass” (Fels). Diese Wörter sind wahrscheinlich ein Hinweis auf den Burghügel der Burg Rettenberg, der bereits zur Eisenzeit besiedelt war. Das Gemeindewappen mit den zwei gelben ineinander verschlungenen Drachenköpfen erinnert ebenfalls an Rettenberg, nämlich an das Wappen des ehemaligen Besitzers von Burg Rettenberg, Ritter Florian Waldauf.

Kolsass blieb bis ins 20. Jahrhundert hinein ein bäuerlich geprägtes Dorf. Eng verbunden mit der Nachbargemeinde Weer, die auf der gegenüberliegenden Seite des Schwemmkegels des Weerbaches liegt, gibt es in den beiden Gemeinden eine gemeinsame Volksschule in Kolsass und eine gemeinsame Hauptschule in Weer. Empfehlenswert ist die Besichtigung die Pfarrkirche Maria Heimsuchung, die bereits in vorkarolingischer Zeit gegründet wurde. Auch erwähnenswert ist die Ruine Rettenberg entlang der Straße von Kolsass nach Kolsassberg: Im 14. Jahrhundert von den Grafen von Rottenburg erbaut, beschloss man im 18. Jahrhundert ihren Abbruch, um das Material für den Wiederaufbau der Kirche in Wattens zu verwenden. Heute sind noch die vier Ecktürme, das Pallas und die Burgmauer erhalten…

Während es im Sommer die Besucher von Kolsass besonders in die wunderschöne Bergwelt zieht, um dort zu wandern, Rad zu fahren, zu klettern oder einfach nur ein gemütliches Picknick zu machen, gibt es im Winter die Skilifte im nahen Kolsassberg und die Loipen der Umgebung. Wenn Sie etwas mehr Abwechslung möchten, liegt Kolsass nur 20 km von der Alpenstadt Innsbruck entfernt, die nicht nur alle Möglichkeiten des Stadtlebens bietet, sondern auch unzählige Sportmöglichkeiten.

Unser Tipp: Probieren Sie auch die Gaumenfreuden, die Tirol zu bieten hat, darunter das “Tiroler Gröstl”, ein Kartoffel- und Fleischgericht. Kartoffeln und Schweinefleisch werden in Stücke geschnitten, in einer Pfanne angeröstet, gewürzt und serviert - teils mit Spiegelei. Lecker!

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos