pexels george kondylis
pexels george kondylis

Windsurf & Kitesurf

Die Kraft des Windes ausnutzen und über das Wasser fliegen: Seen wie der Achensee, das “Meer Tirols”, machen es möglich.

Kite-Surfer und Windsurfer treffen sich ab Juni vorwiegend am Achensee, wo die Bedingungen zum Surfen optimal sind. Hier in den Bergen, zwischen dem Karwendelgebirge und den Brandenberger Alpen, entsteht im Sommer der sogenannte "thermische Wind", der bei Schönwetter ab ca. 14.00 Uhr bläst. Die Segler und Surfer nennen ihn auch den "boarischen Wind" - es handelt sich um einen sehr kräftigen Nordwind. Direkt am See gibt es zahlreiche Surfer- und Segelclubs, die Kurse anbieten und auch regelmäßig Regatten veranstalten.

Weiters kannst du in Tirol am Durlaßbodenspeicher Kiten und Surfen. Auf einer Höhe von 1.400 m ü.d.M. liegt der künstlich angelegte See bei der Ortschaft Gerlos im Zillertal. Das Besondere daran: Hier befindet sich die höchstgelegene Surf- und Segelschule Österreichs. Ein Besuch lohnt sich!

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Singer – Relais & Châteaux
    Hotel Singer – Relais & Châteaux
    Hotel

    Hotel Singer – Relais & Châteaux

Tipps und weitere Infos