Brudertunnel Klettersteig

Der Brudertunnel ist ein relativ kurzer aber allemal lohnender Klettersteig im Karwendelgebirge.

Der Brudertunnel Klettersteig bei Pertisau am Achensee war der erste Klettersteig Tirols - vor einigen Jahren wurden neue Sicherungen angebracht und so steht einer Genusstour nichts mehr entgegen. Der Name des Klettersteiges stammt von einem natürlichen Tunnel, der im Klettersteig eingebunden ist, und auch Lamstunnel genannt wird. Nicht nur dieser Tunnel, sondern auch die schöne Aussicht machen den Klettersteig zu einem Genuss.

Der Brudertunnel Klettersteig ist sehr luftig und teilweise nahe der Vertikalen angelegt, ist aber gut gesichert. Von der Lamsenjochhütte (1.953 m) erreicht man nach ca. 15 Minuten die Wand, wo der Klettersteig mit einer leichten Rampe beginnt. Darauf folgt eine steile Rinnen, die mit vielen Tritthilfen versehen ist. Schwierigere und leichtere Passagen wechseln sich im Anschluss ab, bis man zum natürlichen Tunnel gelangt. Der Tunnel gestaltet sich im ersten Abschnitt unschwierig, zum Schluss gilt es, einen senkrechten Aufschwung zu überwinden, um zum Ausstieg zu gelangen.

Dem Kamm folgend gelangt man nach ca. 15 Minuten zur Lamsscharte, von wo aus man in ein breites Schotterkar absteigen kann und nach einem Marsch von ca. 40 Minuten wieder die Lamsenjochhütte erreicht werden. Idealerweise kann der Klettersteig auch mit der Lamsenspitze (2.508 m) kombiniert werden.

Achtung: Rutschgefahr im Tunnel!

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Pfleger
    Hotel

    Hotel Pfleger

  2. Hotel Elisabeth
    Hotel

    Hotel Elisabeth

  3. Posthotel Kassl
    Hotel

    Posthotel Kassl

  4. Hotel Sonnblick
    Hotel

    Hotel Sonnblick

  5. Alpenhotel Fernau
    Hotel

    Alpenhotel Fernau

Tipps und weitere Infos