AMJ Kolsassberg Winter
AMJ Kolsassberg Winter

Kolsassberg

Der Urlaubsort auf der westlichen Seite des Kolsasstales erstreckt sich bis zu den Gipfeln der Tuxer Voralpen.

Meereshöhe: 906 m ü.d.M.

Die Gemeinde mit ihren Ortsteilen Außerberg, Innerberg, Hochhäuser und Merans ist über die Straße von Kolsass erreichbar. Diese führt dann weiter ins Weerbachtal zur Sagalm (1.712 m ü.d.M.) am Fuße der Roten Wand und zur Weidener Hütte (1.799 m ü.d.M.). Von dieser Hütte aus führt ein Übergang über die Nafingalm sowie das Geiseljoch (2.292 m ü.d.M.) und die Geiselalm ins Tuxer- und Zillertal. 1196 wurde Kolsassberg erstmals als “monte Cholsass” erwähnt.

Das Wappen von Kolsassberg zeigt - wie das Wappen von Kolsass - zwei ineinander verschlungene Drachenköpfe, hier auf rotem anstatt auf schwarzem Grund. Es erinnert an Ritter Florian Waldauf, ehemaligen Besitzer der Burg Rettenberg, die an der Straße von Kolsass nach Kolsassberg liegt. Von der Burganlage selbst sind nur noch Teilstücke übrig, da das übrige Material 1810 zum Wiederaufbau der Kirche von Wattens verwendet wurde. Um Burg Rettenberg rankt sich auch eine Sage: Ein Bauer suchte vergebens nach seiner Schafherde, bis er sie endlich in den Ruinen von Rettenberg fand. Alle Tiere lagen wie tot da, als er plötzlich eine Stimme vernahm. Diese erinnerte ihn daran, dass dies nicht sein Revier sei. Man sagt, diese Stimme gehörte dem uralten Hirten, der hier als Gespenst umging und nun den Bauern für seine Trägheit strafte. Übrigens: Jeden Juli findet in der Ruine Rettenberg ein Schlossfest statt!

Kolsassberg ist ein idealer Urlaubsort für Wanderfreunde, die von hier aus zu den Hochalmen, zur Roten Wand (2.252 m ü.d.M.) und auf die umliegenden Gipfel aufbrechen können. Zudem findet jedes Jahr im Dezember der mittlerweile bekannte “Kolsassberg Run” statt, ein Highlight für jeden Bergläufer. Im Winter bietet die Gemeinde den Hofer- und Jägerhoflift an. Über die Geiselalm kommen Skifans zudem in die Zillertaler Skigebiete Tux und Zillertal Arena. Oder Sie machen eine lustige Rodelpartie mit Freunden und Familie! Dafür eignet sich die Naturrodelbahn, die zur Jausenstation Gartlach führt.

Unser Tipp: Von Weitem schon sieht man das Bergkirchl von Kolsassberg, das 1974 eingeweiht wurde. In dieser kleinen Kirche werden gerne Hochzeiten und Taufen abgehalten. Sicher ein einmaliger Ort für eine solche Feier! Vielleicht auch etwas für Sie?

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos