hochfilzen sommeransicht
hochfilzen sommeransicht

Hochfilzen

Hochfilzen im PillerseeTal ist ein Eldorado für Langläufer und Biathleten, dazu kommen Naturhighlights für jede Jahreszeit.

Meereshöhe: 959 m ü.d.M.

Hochfilzen ist eine der fünf Gemeinden des PillerseeTales und liegt am Grießenpass (970 m ü.d.M.) an der Grenze zum Land Salzburg und zu Bayern. Der wirtschaftliche Aufschwung des Dorfes begann 1957 mit der Errichtung des Magnesitwerkes Hochfilzen, das bis heute Magnesit fördert.

Das Dorf befindet sich in herrlicher Lage zwischen den Leoganger Steinbergen, den Loferer Steinbergen und den Kitzbüheler Alpen. Egal, ob du gerne wanderst, Rad fährst, Nordic Walking bevorzugst oder einfach die Natur genießen möchest: Das Routennetz in den Bergen kann sich sehen lassen! Hunderte Kilometer durchziehen das Tal und führen dich zu Punkten wie dem Landschafts- und Vogelschutzgebiet Grießner Hochmoor, den Grießner Almen und der 1.456 m hohen Buchensteinwand, ein herrlicher Aussichtspunkt und im Winter ein Skigebiet.

Auch kulturell gibt es einiges zu sehen, darunter die barocke Wallfahrtskirche Maria Schnee. Der Winter in Hochfilzen gehört vor allem den Langläufern und Biathleten: Der jährlich stattfindende Weltcup hat das Dorf zu einer Biathlon-Hochburg gemacht. Dazu gehören auch die passenden Strukturen, darunter das Trainings- und Wettkampfzentrum für Biathlon und Langlauf mit Weltcup-tauglichem Schießstand, Indoor-Schießanlage und asphaltierten Rollskibahnen.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen
Tipps und weitere Infos