imsterberg
imsterberg

Imsterberg

Der Großteil von Imsterberg liegt an den sonnigen Hängen des Venetmassivs auf der Südseite des Inns.

Meereshöhe: 879 m ü.d.M.

Imsterberg mit seinen sechs Ortsteilen Imsterau, Ried, Endsfeld, Höfle, Vorder- und Hinterspadegg erstreckt sich in Sonnenlage an den Hängen des Venet. Im Gemeindewappen wird die Wasserkraft des Inn symbolisiert, die im Kraftwerk Prutz-Silz in elektrischen Strom umgewandelt wird.

Aus dem Ortsbild sticht die barocke Pfarrkirche heraus. Sie ist den sieben Schmerzen Unserer Frau geweiht und zeigt in ihrem Inneren zwei lebensgroße Engelsfiguren des königlich-preußischen Hofbildhauers Johann Schnegg (1724-1784) aus Imsterberg. Wanderwege führen dich dann an Bauernhöfen und Hütten vorbei, in denen manchmal ein "Saltbrennten", ein selbstgebrannter Schnaps, angeboten wird. Zu den bekannten Zielen zählt die Venetalm auf fast 2.000 m Höhe.

Unter Mountainbikern ist hingegen die anspruchsvolle MTB-Strecke auf die Venetalm bekannt, die eine Neigung von 12-20% aufweist. Da heißt es kräftig in die Pedale treten, um dann den Rundblick auf das Pitztal, Inntal und Gurgltal genießen zu können. Wenn du es gemütlicher magst, führt der Innradweg Tiroler Oberland am Dorf vorbei und bis nach Innsbruck. Im Winter hingegen liegen zwei Rodelbahnen, 4 und 6 km lang, und das Skigebiet der Imster Bergbahnen in der Nähe.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen
Tipps und weitere Infos