Ortsbilder Spiss
Ortsbilder Spiss

Spiss

Spiss ist nicht nur die höchstgelegene Gemeinde Österreichs, sondern zählt mit rund 100 Einwohnern auch zu den kleinsten.

Meereshöhe: 1.653 m ü.d.M.

Spiss liegt auf der Sonnenseite des Samnauntales, an der Grenze zum Schweizer Kanton Graubünden. Der Name leitet sich vom Lateinischen "spissus" (Dickicht, Gestrüpp) ab. Ein Gestrüpp ist auch im Gemeindewappen dargestellt, und dahinter späht der Tiroler Adler hervor...

Lange Zeit führte nur ein schmaler Pfad über eine Schlucht vom Inntal her in das Dorf. 1980 wurde erst die Spisser Straße gebaut, und das Dorf zu einem ruhigen Ferienort mit hunderten km Wanderwegen rundherum. Einer davon, ziemlich herausfordernd, bringt dich zuerst zum Muttakopf und von dort auf einer Gratwanderung bis zum fast 2.700 m hohen Kreuzjoch und hinunter zur Kobler Alm. Die Panoramablicke entlang der Tour sind atemberaubend. Dazu kommen mehrere Trails für Mountainbiker und ein großer Natur-Kinderspielplatz beim Dorf.

Durch die Nähe zur Schweizer Grenze liegt Spiss nur wenige km vom zollfreien Gebiet Samnaun entfernt. Das bedeutet im Winter, dass es auch nur wenige km bis zu den Aufstiegsanlagen der Skiregion Silvretta Arena sind, die mit Ischgl verbunden ist. Dafür gibt es dann im Dorf Ruhe und Erholung, oder einen gemütlichen Ausflug mit dem Schlitten auf der Rodelbahn Spiss.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen
Tipps und weitere Infos