tristach
tristach

Tristach

Der Tristacher See, mit Strandbad im Sommer und Eislaufplatz im Winter, ist ein beliebtes Naherholungsgebiet.

Meereshöhe: 670 m ü.d.M.

Die Gemeinde Tristach liegt 3 km südöstlich von Lienz unterhalb der mächtigen Gipfel der Lienzer Dolomiten. Das Dorf ist besonders für seinen See bekannt, der im Sommer bis zu 24° C warm wird. Er bildet ein beliebtes Naherholungsgebiet und Ausflugsziel zu jeder Jahreszeit.

In Tristach startet die Lienzer Dolomitenstraße, die dich bis auf 1.600 m ü.d.M. zur Dolomitenhütte bringt, dem Ausgangspunkt für die Wanderung zur Karlsbader Hütte und dem Laserzsee, einem Kraftplatz von besonderer Naturschönheit, oder für den Einstieg in den Laserz Klettersteig. Einer der beliebtesten Spazierwege im Tal ist hingegen der Historische Weg. Er startet bei der Tristacher Tratte und führt zu einer alten Pestsäule, neben der sich eine mächtige Linde erhebt: Sie wurde 1879 anlässlich der Silberhochzeit von Kaiser Franz Josef I. und Kaiserin Elisabeth gepflanzt.

Winter in Tristach bedeutet vor allem Skifahren, Eislaufen und Rodeln. Die Skigebiete Zettersfeld und Hochstein liegen in der Nähe und bilden das Skigebiet Lienzer Bergbahnen, während im Tal der Tristacher See zu einem Eislaufplatz wird. Die 3,5 km lange Dolomiten Naturrodelstrecke Kreithof wird hingegen im unteren Teil beleuchtet, damit der Spaß auch abends weitergehen kann.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen
Tipps und weitere Infos