Lavant

Die Gemeinde Lavant ist bei Erholungssuchenden und Golfern sehr beliebt.

Meereshöhe: 675 m ü.d.M.

Im hinteren Drautal an der Grenze zu Kärnten befindet sich das zauberhafte Bergdorf Lavant, nur 8 km von Lienz entfernt. Hier arbeiten die Einwohner noch hauptsächlich in der Landschwirtschaft, hier können sich Körper und Geist von der Hektik und dem Stress des Alltags erholen. Und der Ort ist wahrlich geschichtsträchtig: Der Lavanter Kirchbichl, der auch im Wappen verewigt ist, ist ein heiliger Berg in Tirol und verfügt über eine Ausgrabungsstätte und ein Museum.

Zu sehen gibt es rund um das Dorf genug, langweilig wird es auch für Kulturinteressierte nicht! In der Wallfahrtskirche Maria Lavant von 1770 können Sie Fresken, eine sitzende Muttergottes (17. Jhd.) und Deckengemälde bewundern. Noch eine Kirche ist sehenswert: Unter der Apsis der 1485 eingeweihten Kirche der Hl. Petrus und Paulus liegen die Fundamente einer älteren Kapelle. Von der ehemaligen Burg von Lavant hingegen ist noch das Mauergeviert des Bergfrieds von außen sichtbar. Und wenige km entfernt bietet die Ausgrabungsstätte Aguntum genug Interessantes für einen ganzen Tag…

Golffreunde werden Lavant bereits kennen, denn es liegt direkt an der 27-Loch-Meisterschaftsanlage “Golfclub Dolomitengolf Osttirol”. Neben der Übungsanlage mit offenen und überdachten Abschlägen finden Sie hier drei verschiedene, unverwechselbare 18-Loch-Kursvarianten. Auch andere Aktivurlauber kommen auf Ihre Kosten: Direkt am Dorf führt der Drauradweg vorbeiführt, und natürlich eignet sich Lavant besonders als Ausgangspunkt für allerlei Wanderungen. Wenn Sie hingegen einen Skiurlaub planen: Die Skigebiete Zettersfeld und Hochstein sind nur wenige Kilometer entfernt und bilden zusammen das Skigebiet Lienzer Bergbahnen mit 37 km bestens präparierten Pisten.

Unser Tipp: Drei Restaurants befinden sich im Ort und bieten allerlei Gutes an. Tiroler Köstlichkeiten, zubereitet mit frischen Produkten der Region - Herz, oder besser Magen, was willst du mehr?

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos