Skifahren Skizentrum SillianOG
Skifahren Skizentrum SillianOG

Thurn

Eines der bedeutendsten Gebäude im “Sonnendorf” Thurn ist das Kirchlein St. Helena am Friedensweg.

Meereshöhe: 854 m ü.d.M.

Thurn erhebt sich am Fuße des Zettersfeld in den Lienzer Dolomiten, einem beliebten Wander- und Skigebiet. Schon im Jahre 1308 n. Chr. hatte das Dorf zwei Burgstellen, eine davon war ein Wehr- und Wohnturm auf dem Schlößlbichl. Und davon leitet sich auch der Name ab: "Thurn" ist die alte Schreibweise für Turm. Die St. Nikolauskirche im Ort ist seit 1943 Fatima-Wallfahrtsort.

Heute ist Thurn, zusammen mit Gaimberg und Oberlienz, eines der drei "Sonnendörfer", die auf sieben Sonnenwegen entdeckt werden können. Einer davon ist der Vogelerlebnisweg, der bei einem der ältesten Gebäude von Thurn beginnt, dem Kammerlanderhof. Entlang des Weges erfährst du Interessantes zu den hier beheimateten Vögeln. Die Gegend ist ein Paradies für sie, denn hier, am größten Schwemmkegel der Ostalpen, gibt es Nistplätze für fast 100 Vogelarten.

Weiter hinauf führt eine Wanderung zum Steinermandl-Panorama auf 2.216 m Höhe - mit herrlicher Aussicht auf die Lienzer und Südtiroler Dolomiten - und zu den herrlichen Neualplseen auf 2.436 m Seehöhe. Im Winter hingegen wird der Zettersfeld, der Hausberg von Thurn, zusammen mit dem Hochstein zum Skigebiet Lienzer Bergbahnen. Der Zettersfeld ist als besonders familienfreundlich bekannt und bietet neben einer Funslope auch einen Snowpark.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen
Tipps und weitere Infos