Blauer Eisenhut
Blauer Eisenhut

Alpenblumengarten Kitzbüheler Horn

Die schönsten Alpenblumen sind am Kitzbüheler Horn auf einer Fläche von 20.000 m² zu finden.

1985 öffnete der Alpenblumengarten am Kitzbüheler Horn nahe der Gamsstadt seine Tore. Auf dem Weg hinauf zum Gipfel kannst du heute die Route durch den Garten wählen, der sich auf etwa 1.880 m Meereshöhe den Hang hinaufzieht. Ansonsten ist er mit der Hornbahn erreichbar: Der Garten befindet sich etwas unterhalb des Gipfels. Ernst Walter Reisch, dem das Gelände gehörte, stellte damals 20.000 m² zur Verfügung um den Garten mit seinen 400 Sorten anzulegen.

Eva und Toni Hofer sind dann in die verschiedenen Regionen der Erde gereist, um Samen und Pflanzen zu sammeln und hier im Alpenblumengarten einzupflanzen. Zusätzlich schuf die Familie Hofer zwei künstliche Weiher. Zusammen mit Herrn Prof. Dr. Herbert Reisigl vom Botanischen Institut in Innsbruck betreuen die beiden den Garten. Aber nicht nur bekannte alpine Blumen wie Edelweiß und Enzian sind hier zu finden, sondern auch exotische Blumen wie die Tibetnelke, das Himalaya-Edelweiß oder Pflanzen aus den Pyrenäen, den Anden und dem Kaukasus.

Der Alpenblumengarten ist mit Informationstafeln beschildert, dazu bieten sachkundige Führer einen Einblick in die Welt der Alpenblumen. Der Alpenblumengarten ist frei zugänglich - und ein beeindruckendes 360°-Bergpanorama gibt es am Kitzbüheler Horn inklusive. Interessant: Die einheimischen Pflanzen wachsen wild im Gelände, die Pflanzen aus anderen Ländern wurden in Steinbeete eingesetzt, da sie ansonsten von der einheimischen Flora wieder verdrängt würden...

Kontaktinfos

Öffnungszeiten

Die Liftanlagen öffnen wieder im Mai 2022 für die Sommersaison.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos