Salvesenschlucht

Die Salvesenschlucht mit ihrer beeindruckenden Brücke ist ein Naturschauspiel für die gesamte Familie.

Im Nordwesten von Tarrenz im Gurgltal schäumt der Salvesenbach durch die engen Felsen der Salvesenschlucht. Teils weisen die Felswände eine interessante Faltenbildung auf und lassen somit die langen Zeitspannen erahnen, in denen sich das Wildwasser seinen Weg durch die Schlucht gebahnt hat. Sie ist Teil des 52 km langen, familienfreundlichen Starkenberger Panoramaweges, der in 7 Etappen an Schluchten, Seen, Schlössern und Dörfern vorbeiführt.

Die 2-stündige Rundwanderung (3 km) durch die Salvesenschlucht startet beim Heimatmuseum Tarrenz. Eine Besonderheit ist der “Hohe Übergang”, der seinem Namen alle Ehre macht: 40 m über der Schlucht führt eine kleine Brücke über den Abgrund. Entlang des Weges befinden sich sowohl ein Skulpturenweg als auch ein Wildtiergehege, das besonders im Herbst vielbesucht ist.

Auch für Kinder ist die Gegend rund um Tarrenz und die Salvesenschlucht ein ganz besonderes Erlebnis. Oberhalb der Pfarrkirche von Tarrenz startet der “Verhexte Kinderlehrpfad” mit Fragen über Sagen und Tiere, die kindgerecht gestaltet sind. Für Kleinkinder werden Kinderrückentragen empfohlen, die im Tourismusverein ausgeliehen werden können.

Wo: bei Tarrenz im Gurgltal
Merkmal: Canyoningtouren, Brücke “Hoher Übergang”, Wildtiergehege
Weitere Infos: Tel. +43 5412 6910, info@imst.at

Öffnungszeiten: Frühjahr bis Herbst 2019
frei zugänglich

Preis Erwachsene:
frei zugänglich

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Jägerhof
    Hotel

    Hotel Jägerhof

  2. Posthotel Kassl
    Hotel

    Posthotel Kassl

Tipps und weitere Infos