Steinach Brenner Steinach
Steinach Brenner Steinach

Steinach am Brenner

Das Gericht war früher ein Jagdschloss Kaiser Maximilians, zudem gibt es in Steinach mehrere Villen der Jahrhundertwende.

Meereshöhe: 1.050 m ü.d.M.

Im nördlichen Teil des Wipptals, 20 km von Innsbruck entfernt, liegt die Marktgemeinde Steinach am Brenner. Hier befindest du dich auf dem Weg zum Brennerpass und in das nahe gelegene Südtirol in Italien. Der Dorfname stammt von den vielen Steinen (Bachfindlingen). Steinach ist Heimat mehrerer berühmter Personen, darunter Martin Knoller, ein wichtiger Maler des 18. Jahrhunderts, und Heini Messner, der Gewinner des ersten Skiweltcuprennens der Geschichte.

Durch seine Anbindung an die Brennerbahn (Zug) und die Brennerautobahn ist Steinach leicht zu erreichen und bietet alle Vorzüge eines Feriendorfes. In Steinach starten die Lifte zur Bergeralm, ein beliebtes Wandergebiet im Sommer und Skigebiet mit 29 km Pisten und einem Ski-Kinderland im Winter. Im Dorf selbst gibt es einen Schießstand, ein Freibad und Fußball-/Tennisanlagen.

In der kalten Jahreszeit beginnt, wie bereits erwähnt, der Wintersport praktisch vor der Haustür. Neben der Ski- & Freizeitarena Bergeralm bieten die 8 km lange Höhenloipe Steinach und die Rodelbahn Bergeralm eine interessante Abwechslung. Die Rodelbahn ist bequem mit den Aufstiegsanlagen erreichbar und wird dreimal wöchentlich beleuchtet. Viel Spaß!

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen

Empfohlene Unterkunft: Steinach am Brenner

Tipps und weitere Infos