Reith im Alpbachtal Winter
Reith im Alpbachtal Winter

Reith im Alpbachtal

Reith im Alpbachtal ist ein wahres Familien- und Kinderparadies.

Meereshöhe: 640 m ü.d.M.

Auf der Sonnenterrasse des Inntals erstreckt sich die Gemeinde Reith bis weit ins Alpbachtal hinein. Der als Familien- und Blumendorf bekannte Ort ist eine alte Siedlung, die schon im 10. Jahrhundert erwähnt wurde. Und “Familiendorf” wird hier wörtlich genommen - das Angebot ist umfangreich: Der “Juppi Kid’s Club” sorgt an fünf Tagen pro Woche für Action und Spaß, und zum Urlaubsende gibt es ein großes Abschlussfest. Dazu kommen der “Juppi Zauberwald” am Reither Kogel und der Kinderpark Reith.

Das Aktivangebot beginnt im Sommer bereits im Ortszentrum am Reither See. Ein Sprung ins kühle Nass ist der richtige Einstieg in einen gesunden und aktiven Urlaub. Oder der richtige “Ausstieg” am Nachmittag nach einer Wanderung auf den 150 km beschilderten Wanderwegen oder nach einer Mountainbike-Tour. Als Ausflug der besonderen Art sollten Sie hingegen den Schlosspark Matzen einplanen: Der Park, der zu den schönsten und prunkvollsten Tiroler Kulturlandschaften zählt, wurde nach englischem Vorbild angelegt. Auch zwei künstliche Teiche sind auf dem 200.000 m² großen Gelände zu finden.

Im Winter wird natürlich der Ski- und Langlaufsport großgeschrieben. Dafür sorgen 100 km gespurte Langlaufloipen durch die zauberhafte Winderlandschaft des Alpbachtales. Im Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau, einem Zusammenschluss der Skigebiete des Alpbachtales und der Wildschönau, warten hingegen 109 km Pisten auf Sie. Der Hornlift 2000 bringt Fortgeschrittene auf 2.000 m ü.d.M. hinauf, während am Reither Kogel Anfänger die ersten Schwünge üben können. Was viele nicht wissen: Als das Alpbachtal noch ein kleines eigenständiges Skigebiet war, wurde ihm vom “The Good Skiing & Snowboarding Guide” sogar ein “Weißer Oskar” für das beste kleine Skigebiet Europas verliehen.

Unser Tipp: Der Reither Bauernmarkt mit Almabtrieb und Kirchtagsfest findet jeden Herbst statt. Die Alpbachtaler Kühe kehren prächtig geschmückt von den Almen heim, und als Rahmenprogramm zeigen lokale Handwerker ihr Können. Zusätzlich sorgen Musik und Tiroler Köstlichkeiten wie Kasnocken und Kiachln für ein unvergessliches Ferienerlebnis!

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos