Radfeld Innradweg Radfeld
Radfeld Innradweg Radfeld

Radfeld

Radfeld ist am Innradweg Tiroler Unterland zu finden, ein Ort, der Erholungssuchende und Naturliebhaber anzieht.

Meereshöhe: 512 m ü.d.M.

Schon 788 n. Chr. wurde Radfeld erstmals als "Ratefelden" erwähnt, 790 dann als "Ratfeld", was soviel wie "Feld des Rato" bedeutet. Zudem ist der Name ein Hinweis darauf, dass germanische Siedler hier Felder und somit fruchtbares Land vorfanden. 1925 wurde die erste Fremdenpension in der Gemeinde eröffnet, bis dahin war die Landwirtschaft die wichtigste Einnahmequelle.

Der Ferienort grenzt heute direkt an Rattenberg, die weitum bekannte "Glasstadt Tirols" und Österreichs kleinste Stadt. Besonders bei Erholungssuchenden ist Radfeld bekannt, mit seinen zahlreichen Spazier- und Wanderwegen und dem Innradweg Tiroler Unterland, der fast flach zwischen Innsbruck und dem Passionsspielort Erl verläuft. Auch Inlineskater sind hier zu sehen.

Das Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau, ein Zusammenschluss der Skigebiete des Alpbachtales und der Wildschönau, bietet dir dann im Winter neben 109 km bestens präparierten Pisten auch drei Snowparks, drei Rodelbahnen und ein großes Loipennetz im Alpbachtal. Bis vor wenigen Jahren befand sich im Gemeindegebiet auch Tirols einziger Skydive-Stützpunkt.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen
Tipps und weitere Infos