Samnaungruppe
Samnaungruppe

Samnaungruppe

Die Samnaungruppe teilt sich zwischen dem Bundesland Tirol in Österreich und dem Kanton Graubünden in der Schweiz auf.

Die Samnaungruppe ist eine Untergruppe der Zentralalpen und erstreckt sich in den Gebieten Nordtirol und Graubünden. Namensgeber ist der Ort Samnaun in der Schweiz, der im einzigen bewohnten Tal dieses Gebirges liegt. Die Samnaungruppe wird im Norden von den Lechtaler Alpen, im Osten von den Ötztaler Alpen, im Süden von der Sesvennagruppe, im Westen vom Silvrettagebirge und im Nordwesten von der Verwallgruppe begrenzt.

Das Gebirge hat mehrere Dreitausender und einige bekannte Skigebiete zu bieten. Dazu zählen in Tirol das Medrigjoch bei See im Paznauntal, die Silvretta Arena bei Ischgl sowie das Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis.

Gipfel: Die bedeutendsten Dreitausender der Samnaungruppe auf österreichischem Boden sind der Piz Rots (3.097 m), auch Vesilspitze genannt, die Vesulspitze (3.089 m), der Hexenkopf (3.035 m), der Bürkelkopf (3.033 m) und der Furgler (3.004 m). Insgesamt gibt es in der Samnaungruppe 140 benannte Gipfel.

Wege: Einer der 10 österreichischen Fernwanderwege, der Zentralalpenweg 02, verläuft auch durch die Samnaungruppe. Beliebte Schutzhütten in diesem Gebirge sind die Ascher Hütte (2.256 m, von See im Paznauntal aus erreichbar), die Hexenseehütte sowie das Kölner Haus (2.588 m und 1.965 m, beide von Serfaus aus erreichbar).

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Wellness Residenz Schalber
    Wellness Residenz Schalber
    Hotel

    Wellness Residenz Schalber

Tipps und weitere Infos