Schloss Ambras Winter
Schloss Ambras Winter

Schloss Ambras Innsbruck

Schloss Ambras bei Innsbruck ist eng mit der Persönlichkeit von Erzherzog Ferdinand II. verbunden.

Schloss Ambras Innsbruck ist eine der schönsten Sehenswürdigkeiten der Tiroler Landeshauptstadt und zählt zu den bedeutendsten Museen weltweit. Begründer der Renaissanceanlage war Erzherzog Ferdinand II. (1529 - 1595), der auch die berühmte “Ambraser Sammlung” gründete und im Unterschloss eine moderne Museumsanlage erbauen ließ, die heute das älteste an Ort und Stelle noch bestehende Museum der Welt darstellt. Ein großer Teil seiner Sammlung ist in den insgesamt drei Rüstkammern, der Kunst- und Wunderkammer und im Antiquarium zu sehen.

Das Hochschloss ist nicht nur ein architektonisches Highlight für sich, sondern auch für Kunstinteressierte sehr interessant! Dort ist die berühmte Habsburger Porträtgalerie, verteilt auf drei Stockwerke, zu sehen. Ausgestellt sind mehr als 200 Bildnisse, die von Meistern wie Arcimboldo, Cranach, Rubens, van Dyck, Velázquez u. a. stammen. Einzigartig ist die Glassammlung Strasser, eine der bedeutendsten Sammlungen weltweit von kostbaren Gläsern von der Renaissance bis zum Barock. Schloss Ambras Innsbruck, mit dem Kunsthistorischen Museum Wien Teil des KHM-Museumsverbands, ist zudem durch seine wechselnden erstklassigen Sonderausstellungen eine internationale Top-Destination für Kunstliebhaber.

Der Spanische Saal unterhalb des Hochschlosses zählt zu den prächtigsten Saalbauten der Renaissance. Im Sommer erklingt darin Musik, etwa im Rahmen der “Ambraser Schlosskonzerte” und der “Innsbrucker Festwochen der Alten Musik”. Der Innenhof des Hochschlossen ist mit originalen Fresken gestaltetet. Das Renaissancejuwel mit seinem weitläufigen Park macht einen Besuch zum unvergesslichen Erlebnis! Übrigens: 2017 werden 450 Jahre Erzherzog Ferdinand II. u.a. mit einer Jubiläumsausstellung gefeiert. Am 17. Jänner 1567 zog Ferdinand II. feierlich als Tiroler Landesfürst in Innsbruck ein.

Wo: Innsbruck, nahe Autobahn-Ausfahrt “Innsbruck Mitte”
Merkmal: ältestes Museum der Welt mit Rüstkammern, der Kunst- und Wunderkammer, der Glassammlung Strasser, der Habsburger Porträtgalerie und dem Spanischem Saal
Weitere Infos: Tel. +43 1 525 244802, info@schlossambras-innsbruck.at

Öffnungszeiten im Winter: Dezember 2019 bis März 2020
täglich von 10.00 - 17.00 Uhr
(ohne Habsburger Porträtgalerie und Sammlung Gotischer Skulpturen)
Eintritt Erwachsene:
Euro 8,00, Familienkarte möglich (Euro 14,00)

Öffnungszeiten im Sommer: April bis Oktober 2020
täglich von 10.00 - 17.00 Uhr
Eintritt Erwachsene:
Euro 12,00, Familienkarte möglich (Euro 22,00)
Sammlung Gotischer Skulpturen frei zugänglich

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos