radwanderweg gurgltal bei imst
radwanderweg gurgltal bei imst

Radweg Gurgltal

Die Radroute Gurgltal, ein Teilstück der Via Claudia Augusta, führt südlich von Imst aus durch das Gurgltal nach Nassereith.

Der Radwanderweg durch das Gurgltal zählt zu den gemütlicheren Streckenabschnitten der Via Claudia Augusta. Großteils durch schattigen Wald am Talrand verlaufend, ist er bestens in das Tiroler Radwegenetz eingebaut und bietet Anschlüsse im Süden und im Norden an andere Routen. Er ist 15 km lang: Auf den ersten 1,5 km geht in Imst Süd am Autobahnkreuz vorbei zum Gewerbegebiet in der Fabrikstraße, doch gleich danach findet man sich in der schönen Natur- und Kulturlandschaft des Gurgltales wieder. Durch Wiesen und am Waldrand geht es dem Lauf des Gurglbachs weiter leicht aufwärts bis zur Abzweigung nach Tarrenz und zur Knappenwelt Gurgltal.

Über den Ortsteil Strad gelangt man zum nächsten Streckenabschnitt durch den Wald, bis es etwa 1,5 km vor Nassereith auf Feldwegen und Nebenstraßen ins Ortszentrum geht. Der Radweg Gurgltal lässt sich perfekt mit dem Mieminger Radweg R4 nach Telfs kombinieren und somit zu einer mittelschweren Tagestour ausbauen (Rückweg über den Innradweg). Unser Tipp für Radwanderer: Der Weg R5 führt an Imst vorbei - wer einen Abstecher dorthin machen möchte, dem sei folgende Route empfohlen. Dem Wegweiser R31 bzw. Via Claudia Augusta folgend geht es etwa 1 km nach Beginn der Strecke über Nebenstraßen in die schmucke Bezirkshauptstadt zu Füßen der Lechtaler Alpen. Von dort aus führt die Route weiter nach Tarrenz, wo sie wieder mit dem Radweg Gurgltal zusammentrifft. Der Abstecher nach Imst kostet rund 100 zusätzliche Höhenmeter und natürlich zusätzliche Zeit, um sich das Städtchen in aller Ruhe anzuschauen.


  • Wegbezeichnung: Radwanderweg Gurgltal, R5
  • Start: Imst Süd (715 m ü.d.M.)
  • Ziel: Nassereith (830 m ü.d.M.)
  • Länge: ca. 15 km
  • Fahrtzeit: ca. 2 Stunden
  • Höhenunterschied: 130 m bergauf, 30 m bergab in Richtung Nassereith, bzw. umgekehrt bei Fahrtrichtung Imst Süd
  • Streckencharakter: teilweise asphaltiert, großteils mit Schotterbelag
  • Bahn & Bike: Ausgangspunkt Imst ist mit der Bahn erreichbar (Bahnhof Imst-Pitztal)

Anbindung an weitere Radrouten im Tiroler Radwegenetz:


Achtung: Die beschriebenen Routen sind nur teilweise Radwege im engen Sinn. Sie verlaufen häufig auf Nebenstraßen, auf denen auch Auto- bzw. Traktorverkehr erlaubt ist. Fahr vorsichtig!


Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos