huben in osttirol
huben in osttirol

Huben

Huben am Fuße des Nationalparks Hohe Tauern ist ein Ortsteil der Gemeinde Matrei in Osttirol.

Meereshöhe: 819 m ü.d.M.

Huben ist Teil des Nationalparks Hohe Tauern, des größten Nationalparks Österreichs. Hier, an der Abzweigung zum Defereggental und zum Kalser Tal, bestimmt die Bergwelt mit bekannten Namen wie Großglockner und Großvenediger das Freizeitangebot. Oberhalb des Dorfes erzählt hingegen die Ruine der Kienburg von gepanzerten Rittern und feuerspeienden Drachen.

Neben den zahlreichen Möglichkeiten zum Wandern und Bergsteigen sind besonders Radtouren beliebt. Der Iseltal Radweg zum Beispiel bringt dich auf 28 km Länge von Matrei in Osttirol zu einer Städtetour nach Lienz. Im Winter befindet sich in Matrei in Osttirol eine der Aufstiegsanlagen des Großglockner-Resorts Kals-Matrei mit seinen Tiefschneehängen und drei herrlichen Talabfahrten.

Rund um das Dorf gibt es einige kirchliche Bauten zu sehen. Einen Besuch wert ist die Herz-Jesu-Kirche im Dorfzentrum, erbaut nach den Plänen des Architekten Lois Welzenbacher und für sein Kruzifix von Meister Johann Paterer bekannt. Dazu kommt die Kapelle zu den "Sieben Schmerzen Mariens" in Unterpeischlach, die während des Ersten Weltkrieges errichtet und 1966 durch ein Hochwasser zerstört wurde. An den Außenwänden erzählt ein Fresko von diesen Zeiten...

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen
Tipps und weitere Infos