untertilliach winter
untertilliach winter

Untertilliach

An der Grenze zu Kärnten und Italien, zwischen dem Wallfahrtsort Maria Luggau und Obertilliach, liegt der Ferienort Untertilliach.

Meereshöhe: 1.235 m ü.d.M.

Untertilliach ist ein kleines Bergdorf im schönen Lesachtal. Umrahmt von den Bergen Osttirols, wird der Ortskern von mehreren Bergbauernhöfen, alteingesessenen Gasthöfen und kleinen Kapellen umgeben. Hier geht es um Ruhe, Erholung und Abschalten vom Alltag.

Die atemberaubende Bergwelt steht dabei im Mittelpunkt: Gipfel wie die Reiterkarspitze und der Hochspitz, beide weit über 2.000 m hoch, eignen sich hervorragend für Bergtouren. Die herrliche Panoramaaussicht, teils bis zu den Lienzer Dolomiten, entlohnt dich für alle Mühen. Auch die Kircher Almen solltest du dir nicht entgehen lassen, denn neben der herrlichen Landschaft ist der Ausblick in das Lesachtal ein beliebtes Fotomotiv. Sie sind in 2 Stunden vom Dorf aus erreichbar.

Im Winter wird Untertilliach seine Lage zu einem Märchenland, in dem dicke Schneeflocken um die Bauernhöfe tanzen. Die berühmte Grenzlandloipe verbindet die Orte Kartitsch, Obertilliach und Untertilliach auf 25 km Länge mit den Kärntner Orten Maria Luggau und St. Lorenzen im Lesachtal, dazu kommen die Rodelbahn und das Skigebiet Golzentipp im benachbarten Obertilliach.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen
Tipps und weitere Infos