TVB Max Weiler
TVB Max Weiler

Max Weiler

Der bekannte österreichische Maler Max Weiler ist der Altmeister der österreichischen Gegenwartsmalerei.

Max Weiler wurde am 27. August 1910 in Absam bei Hall in Tirol als Sohn von Dr. Max Weiler und Margaretha Maria geboren. Zuerst besuchte er das Franziskaner Gymnasium in Mehrerau bei Bregenz, dann das Franziskaner Gymnasium in Hall in Tirol. Im Jahre 1930 wurde Max Weiler in der Akademie der bildenden Künste in Wien aufgenommen und studierte dort in der Klasse von Prof. Karl Sterrer. Hier machte er auch erste Bekanntschaften mit den Bildern der altchinesischen Landschaftsmalerei der Sung-Dynastie (960 – 1279), welche später seinen Stil stark beeinflusst haben. Bereits zu dieser Zeit entwickelte Weiler seine eigenständige Sicht der Welt.

1936 wurde Max Weiler von Rektor Clemens Holzmeister beauftragt, an der künstlerischen Ausgestaltung der Österreich-Kapelle im päpstlichen Pavillon der Weltausstellung 1937 in Paris mitzuarbeiten. In diesem Zusammenhang schuf Weiler das Glasfenster “Bund im Blut des Sohnes”. 1945 hingegen, gewann der Künstler einen Wettbewerb zur Ausführung der Fresken in der Theresienkirche auf der Hungerburg bei Innsbruck. Doch das Bild, das Menschen in Tiroler Tracht bei der Kreuzigung Christi zeigt, sorgte für heftige Diskussionen. Die Fresken wurden anschließend jahrelang verhängt.

In den 50er Jahren befreite sich Weiler immer mehr von den Gegenständen der Malerei und näherte sich abstrakten Kompositionen. 1960 repräsentiert Weiler Österreich auf der XXX. Biennale von Venedig und ein Jahr darauf erhält er den Großen Österreichischen Staatspreis. Von 1964 bis 1981 arbeitete Max Weiler als Professor für Malerei an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Am 29. Januar 2001 stirbt Weiler im Alter von 90 Jahren in Wien.

Zahlreiche Ausstellungen auf der ganzen Welt haben Max Weiler als einen der bedeutendsten Vertreter zeitgenössischer Malerei bestätigt und auch noch heute werden zahlreiche Ausstellungen, vor allem in Österreich, des Künstlers veranstaltet.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos