Mühlbachl

Mühlbachl mit seinen acht Ortsteilen liegt an der Westseite des Wipptales, nahe bei Matrei am Brenner.

Meereshöhe: 995 m ü.d.M.

Die Gemeinde Mühlbachl wurde zwar erst 1811 urkundlich erwähnt, das Gebiet war allerdings schon vor über 3.000 Jahren besiedelt - dies belegen Ausgrabungen zahlreicher illyrischer Urnengräber. Hier in Mühlbachl trafen auch zwei bedeutende Handelsstraßen zusammen, nämlich die Strecke über den Brenner und die Salzstraße nach Hall. Das heutige Gemeindegebiet erstreckt sich weitläufig, vom Südabhang des Schönbergs über den Matreiwald bis zur Mündung des Navistales, mit dem Gipfel der Serles (2.718 m ü.d.M.) als höchstem Punkt. Die Serles, auch Waldrastspitze genannt, wurde bereits von Goethe poetisch als “Hochaltar von Tirol” bezeichnet…

Zur Gemeinde, die kein eigentliches Dorfzentrum hat, gehören die acht Ortsteile Matreiwald, Zieglstadl, Altstadt, Mühlbachl, Mützens, Obfeldes, Statz und der Wallfahrtsort Maria Waldrast. Die Gründung der Wallfahrtskirche beruht auf der Legende, dass hier 1407 zwei Hirtenjungen ein aus einem Baumstamm gewachsenes Muttergottesbild fanden. Wenige Jahrzehnte später wurde die Kirche gebaut, das heutige Kloster folgte 200 Jahre später. Dieses Servitenkloster Maria Waldrast, am Fuße der Serles auf 1.641 m ü.d.M. gelegen, gilt als höchstgelegenes Kloster Mitteleuropas. Dem Wasser der Quelle, die dort entspringt, spricht man zudem heilende Wirkung zu. Von Schloss Trautson aus dem 12. Jhd., das im Gemeindegebiet liegt, ist hingegen nur noch ein Wirtschaftsgebäude übrig. Der Rest wurde im 2. Weltkrieg zerstört.

Im Sommer lockt vor allem die herrliche Bergwelt des Wipptales, die sich hervorragend für Wanderungen und Radtouren eignet, im Ort selbst sorgen hingegen eine Kletterwand und Tennisplätze für Abwechslung. Im Winter können sich Langläufer dann auf eine Besonderheit freuen: Die Höhenloipe rund um das Kloster Maria Waldrast führt Sie bis auf 1.770 m ü.d.M. hinauf! Zudem bringen Sie die Skibusse bequem in die nur 5 km entfernte Ski- & Freizeitarena Bergeralm oder zum bekannten Stubaier Gletscher. Und auch eine Rodelbahn hat Mühlbachl zu bieten: die Rodelbahn Maria Waldrast mit 4 km Länge.

Unser Tipp: Nicht entgehen lassen sollten Sie sich einen Besuch der Pfarrkirche, die den Heiligen Peter und Paul gewidmet ist und aus dem frühen 13. Jahrhundert stammt!

Tipps und weitere Infos