Ischgl

Ischgl mit der Silvretta Arena bietet jede Menge Wintersport, Wandern und Mountainbiken.

Meereshöhe: 1.377 m ü.d.M.

Die Rätoromanen, die vor etwa 1.000 Jahren das Gebiet besiedelten, gaben dem Bergdorf den Namen “Yscla” oder “Ischia”, was soviel wie “Insel” bedeutet. Daraus entwickelte sich der heutige Name. Das Bauernmuseum in Mathon gewährt einen guten Eindruck in die alten Zeiten. Auch der einheimische Künstler Mathias Schmid beschäftigte sich bevorzugt mit dem Thema Bergbauern - seine Werke können Sie entlang eines Kulturwanderweges bestaunen.

Ischgl liegt im Paznauntal, umgeben von den Gipfeln der Silvrettagruppe, der Samnaungruppe und des Verwall. Das Dorf ist besonders Mountainbikern ein Begriff, das Tourennetz gehört zu den größten im Alpenraum. Dabei wird in “Klassische Touren”, “Enduro Touren” und “Big Mountain Touren” unterschieden. Gekrönt wird die Radsaison im Sommer vom Ischgl Ironbike, einem Mountainbikerennen mit drei Schwierigkeitsstufen. Auch Sie können mitmachen! Wenn Sie lieber zu Fuß unterwegs sind, führen Sie unzählige Wanderwege in die Bergwelt, darunter auch Mehr-Tages-Touren wie der Paznauner Höhenweg und die Silvretta-Runde von Hütte zu Hütte. Wenn Sie ganz fleißig wandern, können Sie sich zum Schluss einen “Paznauner Wanderbutz”, eine Wandernadel in Gold, Silber oder Bronze, mit heimnehmen!

Im Winter wird es durch die weithin bekannte Silvretta Arena, Ischgls Skigebiet, um ein Vielfaches lebendiger in den Bergen. Wobei heute auch das Dorf selbst schon durch seine vielen Aprés Ski-Betriebe Gäste anzieht, die dann vorher eben Ski fahren gehen! 238 km Pisten und 45 Liftanlagen führen bis ins schweizerische Samnaun. Zum Entspannen lädt dann das Silvretta Center ein, das zahlreiche Möglichkeiten zur Unterhaltung unter einem Dach bietet: Erlebnishallenbad, Skihütten-Stüberl, Kegelbahnen, Billard-Tische, Internet-Station und Sport-Übertragungen auf der Großbildleinwand sind nur einige davon.

Unser Tipp: Jede Wintersaison stehen drei Konzerte als “Top of the Mountain Concerts” auf dem Programm: zur Eröffnung der Skisaison im November, zu deren Ende im April und dazwischen zu Ostern. Stars wie die Fantastischen Vier, die Pussycat Dolls oder Elton John verleihen dem Alpenort dann internationalen Flair - und dass die Stimmung fast überkocht, versteht sich von selbst.

Tipps und weitere Infos